POL-KS: Kassel: Hinweis auf Bedrohung mit Schusswaffe löst Polizeieinsatz aus

22.11.2020 – 21:19

Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel

KasselKassel (ots)

Am heutigen Sonntagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, erhielt die Polizei durch Zeugen Kenntnis darüber, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Fichtnerstraße eine Frau von einem Mann mit einer Schusswaffe bedroht wird. Nach eingehender Befragung der Zeugen und weiteren Ermittlungen, musste von einem Bedrohungssachverhalt in der Wohnung des Mehrfamilienhauses ausgegangen werden. Aufgrund des zugrundeliegenden Sachverhaltes kamen angeforderte Spezialeinsatzkräfte der Polizei zum Einsatz, die gegen 19.50 Uhr die Wohnung betraten und dort vier Personen, alles Angehörige einer Familie, antreffen konnten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Sohn der Familie während er mit seiner Schwester in der Wohnung spielte, mit einer Softair-Waffe hantiert. Diese sieht einer echten Schusswaffe zum Verwechseln täuschend ähnlich aus. Zu einer Bedrohung oder Gefährdung kam es nach vorliegenden Informationen in der Wohnung nicht. Während der Durchsuchungsmaßnahmen wurde neben der sichergestellten Softair-Waffe noch Muniton (eine Patrone) in einem Safe aufgefunden. Den Wohnungsinhaber, den Erziehungsberechtigten des Sohnes, erwartet hierfür eine Anzeige wegen Verstoß gg. das Waffengesetz. Die Softair-Waffe und die Munition wurden sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Jens Heine (EPHK)
Telefon: +49 561-910 0
E-Mail:

Während der Regelarbeitszeit
Pressestelle
Telefon: 0561/910 10 20 bis 23

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 100552 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.