POL-GM: 221120-950: Ausweichmanöver endete an Baum

{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

POL-GM: 221120-950: Ausweichmanöver endete an Baum
  • Bild-Infos
  • Download

RadevormwaldRadevormwald (ots)

Der Versuch einem Reh auszuweichen endete am Samstagabend (21. November) für einen 24-jährigen Autofahrer und seine beiden Mitfahrer vor einem Baum. Gegen 21.40 Uhr war der Fahrer aus Recklinghausen auf der Straße Schmittensiepen unterwegs, als plötzlich ein Reh im Scheinwerferlicht auftauchte. Der Mann konnte einen Zusammenstoß mit dem Reh durch ein Ausweichmanöver verhindern, verlor dabei aber die Kontrolle über seinen BMW, der von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum krachte. Der Fahrer und eine 17-jährige Beifahrerin kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser; ein weiterer Mitfahrer überstand den Unfall unverletzt. Der BMW wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen und dürfte nur noch Schrottwert haben.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Michael Tietze
Telefon: 02261/8199-650
E-Mail:
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 99818 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.