POL-FR: Grenzach-Wyhlen: Verkehrsunfall nach auffälliger Fahrweise – Polizei sucht Zeugen

22.11.2020 – 12:26

Polizeipräsidium Freiburg

FreiburgFreiburg (ots)

Landkreis Lörrach – Grenzach-Wyhlen – Am Samstag ereignete sich um 22.15 Uhr an der Kreuzung Lörracher Straße, Kantstraße ein Verkehrsunfall. Der 23-jährige Fahrer eines Audi S1 war einem vorausfahrenden Mercedes-Benz Vito aufgefahren.

Der 34-jährige Mercedesfahrer wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen war erheblicher Schaden in einer niedrigen fünfstelligen Summe entstanden.

Dem Unfall vorausgegangen waren diverse Verkehrsverstöße. Die beiden Fahrzeugführer waren durch Wyhlen in Richtung Grenzach gefahren. Dabei soll der Mercedesfahrer den Audifahrer innerorts genötigt und überholt haben. An der Kreuzung Lörracher Straße, Kantstraße musste der Mercedesfahrer wegen der roten Ampel warten. Als die Ampel umschaltete fuhr er wieder an und sah den Audifahrer von hinten herannahen. Der Mercedesfahrer soll unvermittelt und stark abgebremst haben, so das der Audifahrer eine Kollision nicht mehr verhindern konnte. Gegen den Fahrer des Mercedes wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Das Polizeirevier Rheinfelden bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich beim Polizeirevier Rheinfelden unter der Telefonnummer 07623 7404-0 zu melden.

Stand: 22.11.2020, 12.00 Uhr

WO/RRl FLZ/Hug

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 / 882-0

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail:

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 99823 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.