POL-F: 201122 – 1207 Frankfurt-Bockenheim: Schwerer Raub in Wohnung

22.11.2020 – 13:45

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

FrankfurtFrankfurt (ots)

(fue) Über die Leitstelle der Feuerwehr wurde der Polizei ein medizinisches Einsatzgeschehen gemeldet, dessen Ursprung in einer zuvor begangenen Straftat liegen dürfte. Aus diesem Grund begab sich eine Streife am Sonntag, den 22. November 2020, gegen 01.35 Uhr, zu einer Wohnung in der Tornowstraße. Dort war der 33-jährige Bewohner von der Besatzung eines Rettungswagens behandelt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht worden, wo er stationär aufgenommen wurde. Gemäß den Angaben des Geschädigten hatte er in der Ottostraße ein eingeschaltetes Handy gefunden und dieses mit nach Hause genommen. Der vermeintliche Besitzer meldete sich dann auf dem Handy und man vereinbarte die Rückgabe in der Wohnung des Geschädigten. In der Sonntagnacht klopfte es dann an der Wohnungstür und der Geschädigte öffnete diese. Hier sah er sich drei Männern gegenüber, die mit Fäusten auf ihn einschlugen und eine Glasflasche auf seinem Kopf zertrümmerten. Dabei zog sich der 33-Jährige Verletzungen am Hinterkopf und im Gesicht zu. Das aufgefundene Handy der Marke Huawei nahmen die Unbekannten ebenso an sich, wie das Samsung Galaxy S10, 30 EUR und einen Schlüsselbund des Geschädigten.

Personen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Frankfurter Polizei unter der Telefonnummer 069-75551299 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail:
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 97417 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.