POL-WI: Pressemitteilung der Polizeidirektion Wiesbaden vom 21.11.2020 – Kundgebungen in der Innenstadt – Friedlich und moderat besucht

21.11.2020 – 18:16

Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen

WiesbadenWiesbaden (ots)

Wiesbaden, Maruitiusplatz, Reisinger Anlagen, Bahnhofsvorplatz, Samstag, 21.11.2020

(jn)Mehrere Kundgebungen in Wiesbaden haben heute einen friedlichen Verlauf genommen, wobei im Rahmen einer Kundgebung in den Reisinger Anlagen mehrere Verstöße – auch gegen Auflagen der Versammlungsbehörde – festgestellt wurden.

Im Zeitraum zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr versammelten sich in der Spitze knapp 100 TeilnehmerInnen der Bewegung „Querdenken 611“ in den Reisinger Anlagen. Trotz dieser überschaubaren Teilnehmerzahl und zahlreicher Aufforderungen der Polizei, sich an die von der Versammlungsbehörde erteilten Auflagen zu halten, wurden drei Verstöße gegen die Hygienevorschriften sowie drei gefälschte Atteste festgestellt. In der Folge leitete die Polizei drei Ordnungswidrigkeitenverfahren und drei Ermittlungsverfahren ein. Zudem führte dies zu Ausschlüssen von der Kundgebung.

Sowohl die Kundgebung von „Omas gegen Rechts“ auf dem Bahnhofsvorplatz als auch die Kundgebung von Greenpeace am Mauritiusplatz liefen mit jeweils mehreren Dutzend TeilnehmerInnen problemlos und friedlich ab.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail:

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 96487 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.