Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. November 2020

18.11.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Radschrauben gelockert

RIEDEN/ZELLERBERG. Am Montag und Dienstag hatte eine 38-jährige Frau aus Zellerberg ihren Pkw auf dem Parkplatz am Sportheim geparkt. Als sie mit ihren beiden Töchtern nach Germaringen fuhr, bemerkte sie ein lautes Rattern. Bei der Überprüfung stellte sie am vorderen linken Rad gelockerte Radschrauben fest. Die Frau geht davon aus, dass die Schrauben vorsätzlich gelockert wurden. Ein Schaden entstand nicht. Sie erstattete Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.
(PI Buchloe)

Laptops aus Rathaus entwendet

KALTENTAL/AUFKIRCH. Aus dem Sitzungssaal des Rathauses wurden offensichtlich zwei Laptops im Wert von über 1.000 Euro gestohlen. Das Fehlen wurde erst jetzt bemerkt. Der Tatzeitraum kann nicht mehr genau bestimmt werden.
(PI Buchloe)

Nötigung auf der B 12

UNTERGERMARINGEN/B12. Dienstagvormittag wurde ein 66-jähriger Pkw-Lenker kurz nach 10:00 Uhr auf der B 12, Höhe Untergermaringen, von einem anderen Verkehrsteilnehmer genötigt. Der noch unbekannte Fahrzeugführer fuhr derart dicht auf, dass sein Kennzeichen nicht mehr erkennbar war. Zudem betätigte er die Lichthupe und überholte anschließend trotz Sperrfläche und Überholverbot. Der Geschädigte notierte sich das Kennzeichen und verständigte die Polizei. Es wurden Ermittlungen u. a. wegen Nötigung im Straßenverkehr eingeleitet. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0.
(PI Buchloe)

Betrunkener Fahrradfahrer

BUCHLOE. Dienstagabend fiel ein sichtlich betrunkener Fahrradfahrer in der Bahnunterführung Richtung Karwendelstraße auf. Beamte der Polizeiinspektion Buchloe kontrollierten den 38-jährigen Mann. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Der Lenker musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.
(PI Buchloe)

Vorfahrt missachtet

KAUFBEUREN. Am Dienstagmorgen ereignete sich gegen 07:00 Uhr ein Unfall in der Augsburger Straße auf Höhe der Moosmangstraße. Eine 23-jährige Verursacherin wollte mit ihrem Pkw von der Moosmangstraße in die Augsburger Straße abbiegen und übersah hierbei einen vorfahrtberechtigten 64-Jährigen. Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen im niedrigen vierstelligen Bereich.
(PI Kaufbeuren)

Jugendliche verstoßen gegen Corona-Vorschriften

KAUFBEUEN. Ein aufmerksamer Zeuge meldete am Dienstagabend, um circa 18:00 Uhr, mehrere Jugendliche, welche sich im Stadtpark befinden und die Mindestabstände nicht einhalten würden. Als die Polizeibeamten dies überprüften, flüchteten umgehend mehrere Personen. Alle fünf Jugendlichen konnten anschließend gestellt und die Identitäten überprüft werden. Bei einem der Personen wurde zudem ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden. Die Gruppierung erwarten nun mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren.
(PI Kaufbeuren)

Hund aufgefunden

KAUFBEUREN. Am Dienstagabend wurde ein brauner Yorkshire Terrier in der Hirschzeller Straße von einem jungen Mädchen aufgefunden. Der Hund ist zwar gechippt, wurde aber nicht mit den Kontaktdaten des Besitzers versehen. Um Hinweise an die Polizei Kaufbeuren unter Tel. 08341-933-0 wird gebeten.
(PI Kaufbeuren)

Fahrt unter Drogen

KAUFBEUREN. Am Mittwochnacht gegen 00:30 Uhr wurde ein 20-jähriger Pkw-Fahrer in der Füssener Straße kontrolliert. Der Fahrer stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und bei ich wurde eine Blutentnahme angeordnet. Bei einer anschließenden Durchsuchung seines Fahrzeugs und seiner Wohnung konnten noch geringen Mengen an Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Den Mann erwarten nun Anzeigen wegen Fahren unter Drogen und dem Besitz von Betäubungsmitteln. (PI Kaufbeuren)

Fahrrad entwendet

FÜSSEN. Am späten Sonntagabend wurde an einer Kirche das Fahrrad eines 16-Jährigen entwendet. Es handelt sich um ein blaues Rennrad. Beidseitig an den Rahmenstangen sind ca. 10 cm große, rot-gelbe Flammenaufkleber angebracht, am Sattel ist eine braune Satteltasche und ein Rücklicht montiert. Schaden ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 entgegen.
(PI Füssen)

Diebstahl eines Fahrrades

FÜSSEN. Am Dienstag wurde einer 43-Jährigen das Fahrrad entwendet. Es handelt es sich um ein schwarzes City-Rad mit lila Aufschrift „Triumph Classic“. Das Fahrrad hat auf dem Rahmen verteilt gesprenkelte lila Punkte. Auf dem Sattel ist ein weißer Überzug mit roten Punkten. Der Schaden beträgt ca. 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 entgegen.
(PI Füssen)

Unfallflucht in Schwangau

SCHWANGAU. Am Dienstagmorgen teilte der Bauhof mit, dass eine Laterne in der König-Ludwig-Straße verbogen und verkratzt sei. Der Fahrer eines Lkw mit Anhänger hatte beim Rangieren die Laterne beschädigt und war ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern weitergefahren. Den Vorfall beobachtete ein Zeuge. Das Fahrzeug konnte bisher allerdings nicht ermittelt werden. Weitere sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Füssen telefonisch unter 08362/ 91230 entgegen.
(PI Füssen)

Verwirrter 28-Jähriger aufgegriffen

FÜSSEN. Am frühen Dienstagabend ging von einer Mitarbeiterin eines Baumarkts in Füssen die Mitteilung ein, dass sich eine Person verdächtig an den parkenden Pkws am zugehörigen Parkplatz verhält. Der 28-Jährige konnte von einer Streife der Polizeiinspektion Füssen angetroffen und kontrolliert werden. Nachdem der Herr offensichtlich verwirrt und bereits früher am Tag auffällig gewesen war, wurde er zu seinem eigenen Schutz, auch auf Grund der kalten Temperaturen, in Gewahrsam genommen. Da er damit nicht einverstanden war und kurzzeitig versuchte zu flüchten, musste er schließlich von den Beamten wieder eingefangen und auf die Dienststelle verbracht werden. Er wurde dann später von seiner Betreuerin abgeholt. Die genauen Umstände zum Verhalten des Mannes und ob Fahrzeuge beschädigt wurden, sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Hinweise nimmt die Polizei Füssen telefonisch unter 08362/ 91230 entgegen.
(PI Füssen)

Anrufer schädigt Verbrauchermarkt

SCHWANGAU. Am Sonntagabend erhielt eine Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes einen Anruf eines Mannes, der sich als Mitarbeiter einer Firma ausgab. Da es sich nach seinen Angaben um einen dringenden Notfall handelt, wollte er zunächst die Geschäftsführung sprechen. Durch geschickte Gesprächsführung und Täuschung der Mitarbeiterin gelang es im weiteren Verlauf, dass Codes von Gutscheinkarten im Wert von mehreren tausend Euro telefonisch an den Anrufer weitergegeben wurden. Die PI Füssen ermittelt nun wegen Betrug.
(PI Füssen)

Mit Haftbefehl gesucht

FÜSSEN. Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann wurde von Beamten der Grenzpolizei Pfronten festgestellt. Der 20-Jährige war von der Staatsanwaltschaft Leipzig wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gesucht worden. Durch Zahlung von 1471,52 Euro konnte der Mann den
Haftbefehl abwenden und seine Reise fortsetzen.
(GPS Pfronten)

Pkw Lenker unbelehrbar

FÜSSEN. Unbelehrbar war offensichtlich ein 26-Jähriger, der mit einem Pkw mit französischer Zulassung unterwegs war. Beamte der Grenzpolizei Pfronten stellten bei der Überprüfung fest, dass der Pkw aus Frankreich weder zugelassen noch versichert war. Im Rahmen dieser Überprüfung wurde weiter festgestellt, dass der Pkw Lenker bereits von einer anderen Polizeidienststelle angehalten und kontrolliert wurde. Auch hier wurde er angezeigt und die Weiterfahrt unterbunden. Dies hatte den Mann aber nicht daran gehindert, seine Reise fortzusetzen. Am Grenztunnel bei Füssen endete nun die Reise und bei dem Mann wurde eine Sicherheitsleistung von 1.000 Euro einbehalten.
(GPS Pfronten)

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).