POL-WL: Gestohlenen Pkw auf der Flucht zurückgelassen ++ Brackel – Pkw gestohlen ++ Marschacht/Niedermarschacht – Polizei sucht unfallbeteiligten Radfahrer ++ Eyendorf – Von der Fahrbahn abgekommen

18.11.2020 – 12:03

Polizeiinspektion Harburg

BuchholzBuchholz (ots)

Gestohlenen Pkw auf der Flucht zurückgelassen

Heute (18.11.2020), gegen 3:50 Uhr, bemerkte ein Anwohner im Wilhelm-Raabe-Weg, dass sein vor dem Haus abgestellter BMW gestartet wurde. Der Geschädigte alarmierte umgehend die Polizei und verfolgte den flüchtigen Autodieb mit einem zweiten Wagen bis zur Autobahnanschlussstelle Dibbersen, wo der Täter auf die Autobahn in Richtung Hamburg auffuhr. Mittlerweile waren mehrere Streifenwagen in die Fahndung nach dem Fahrzeug eingebunden. Eine Streifenwagenbesatzung nahm ab der Anschlussstelle Hittfeld die Verfolgung de BMW auf.

Kurz vor der Anschlussstelle Hamburg-Harburg kam es zu verkehrsbedingtem Staugeschehen, sodass der Täter seine Flucht abbrechen musste. Die Beamten konnte noch erkennen, wie der Wagen plötzlich auf dem Standstreifen anhielt und der Fahrer nach einem Sprung über die Schutzplanke in die Dunkelheit flüchtete. Eine Fahndung, an der auch diverse Polizeikräfte aus Hamburg beteiligt waren, blieb erfolglos. Der gestohlene PKW wurde sichergestellt.

Brackel – Pkw gestohlen

In der Nacht zu heute (18.11.2020), in der Zeit zwischen 19:45 Uhr und 7:10 Uhr, haben Unbekannte einen in der Paschbergstraße abgestellten BMW X Drive 30 D gestohlen. Der schwarze Pkw mit dem Kennzeichen WL-LO 1104 stand in einem Carport auf einem Privatgrundstück. Der Wert des Fahrzeugs wird auf rund 20.000 EUR geschätzt.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter der Tel.-Nr. 04181 2850 entgegen.

Marschacht/Niedermarschacht – Polizei sucht unfallbeteiligten Radfahrer

Auf dem Geh – und Radweg entlang der L 217 kam es am Montag (16.11.2020), gegen 8:45 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein zwölfjähriges Mädchen war mit seinem Fahrrad auf dem Weg in Richtung Tespe unterwegs, als ihm ein Mann auf einem Fahrrad entgegen kam. Kurz vor bevor die beiden aneinander vorbeifuhren, wechselte der Mann nach Angaben des Mädchens die Seite. Bei dem Versuch, dem Radfahrer auszuweichen, blieb die Zwölfjährige an einem Hindernis hängen und stürzte. Hierbei verletzt sie sich leicht an Kopf und Händen. Der Mann setzte seine Fahrt einfach fort.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, oder die Angaben zum Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizei Marschacht, Tel. 04176 948390.

Eyendorf – Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 83-jähriger Mann ist am Dienstag (17.11.2020) bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5 schwer verletzt worden. Der Mann war mit seinem Mercedes gegen 17:35 Uhr von Lübberstedt in Richtung Eyendorf unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen dort stehenden Straßenbaum. Der 83-Jährige kam in ein Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 – 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 98914 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.