POL-OH: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen Drogenhändler festgenommen – Drogen und Bargeld beschlagnahmt

18.11.2020 – 15:46

Polizeipräsidium Osthessen

FuldaFulda (ots)

Fulda – In einem von der Staatsanwaltschaft Fulda und der Kriminalpolizei Fulda geführten Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des Drogenhandels wurde am 6. November ein Tatverdächtiger festgenommen und eine größere Menge Betäubungsmittel beschlagnahmt.

Die Ermittler durchsuchten nach einem Beschluss des Amtsgerichts Fulda – unterstützt von einem Spezialeinsatzkommando – mehrere Wohnungen an einer Adresse in der Fuldaer Innenstadt. Sie nahmen einen 23-jährigen Fuldaer fest und beschlagnahmten neben kleinerer Mengen weiterer Drogen jeweils circa 600 Gramm Marihuana und Haschisch sowie eine dreistellige Summe Bargeld.

Die Vorführung des Beschuldigten beim zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Fulda erfolgte am gleichen Tag. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda erging Haftbefehl gegen den Beschuldigten wegen Fluchtgefahr.

Im Anschluss wurde er in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Fulda.

Dr. Christine Seban Staatsanwaltschaft Fulda Pressesprecherin Tel. +49 (0)661 / 924 – 2704

Patrick Bug Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher Tel. +49 (0)661 / 105 – 1099

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail:
Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 99746 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.