POL-HH: 201118-7. Polizeieinsatz nach Verstoß gegen die Eindämmungsverordnung in Lokal in Hamburg-St. Pauli

18.11.2020 – 14:56

Polizei Hamburg

HamburgHamburg (ots)

Tatzeit: 17.11.2020, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-St. Pauli, Friedrichstraße

Beamte des Polizeikommissariats 15 wurden gestern Abend auf sechs Personen aufmerksam, die sich in einem Lokal mit angrenzendem Außenbereich aufgehalten und dadurch offenbar gegen die Eindämmungsverordnung verstoßen haben.

Zivilfahnder konnten gestern Abend beobachten, dass sich mindestens sechs Personen ohne Mund-Nasen-Bedeckungen und ohne das Abstandsgebot einzuhalten, in einer derzeit nicht für den Publikumsverkehr geöffneten Lokalität aufhielten.

Als die Beamten die Bar zur Personalienfeststellung betraten, konnten eine Frau und fünf Männer im Alter von 18 bis 38 Jahren, zwei davon nach kurzer Flucht, angetroffen und Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen sie eingeleitet werden.

Bei einer der angetroffenen männlichen Personen wurde ein verbotenes Messer aufgefunden und beschlagnahmt.

In der Lokalität fanden und beschlagnahmten die Zivilfahnder außerdem eine nicht geringe Menge Marihuana, zwei Feinwagen und Verpackungsmaterialien.

Weitere Betäubungsmittel wurden auch durch einen hinzugezogenen Diensthund nicht aufgefunden.

Alle Personen, bis auf den Verantwortlichen, verließen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen das Lokal.

Die Ermittlungen des Rauschgiftdezernates zu dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.

Sf.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56213
E-Mail:
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 93207 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.