POL-DO: 15-Jährige bemerkt Langfinger – Polizei nimmt mutmaßlichen Taschendieb fest

18.11.2020 – 12:05

Polizei Dortmund

DortmundDortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1269

Am Dienstag (17.11.) haben Beamte der Dortmunder Polizei einen mutmaßlichen Taschendieb festgenommen. Zuvor hatte er versucht, etwas aus dem Rucksack einer 15-Jährigen zu klauen. Diese bemerkte den Langfinger allerdings und folgte ihm bis zu seiner Festnahme.

Ihren ersten Angaben zufolge war die junge Dortmunderin gegen 11.45 Uhr im Dietrich-Keuning-Park unterwegs. Bereits an der Bahnhaltestelle Leopoldstraße bemerkte sie eine vierköpfige Gruppe, die ihr offenbar folgte. Plötzlich nahm die Jugendliche einen Druck am Rücken wahr – sie drehte sich um und sah wie ein Mann ruckartig seine Hand aus ihrem Rucksack zog. Sichtlich ertappt flüchtete die Gruppe in Richtung Münsterstraße. Die taffe Dortmunderin alarmierte die Polizei und folgte ihnen bis zu einem Kiosk an der Priorstraße. Dort nahmen die eintreffenden Beamten den 22-jährigen Haupttäter sowie seine weiblichen Begleiterinnen (16/19) fest und brachten sie zur Wache. Die vierte Person konnte flüchten.

Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor. Die Polizisten fertigten eine Strafanzeige wegen des versuchten Taschendiebstahls.

Journalisten wenden sich mit Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kristina Purschke
Telefon: 0231/132-1025
Fax: 0231-132 9733
E-Mail:
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 99302 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.