BPOLI-WEIL: Mehrfach Gesuchter festgenommen

18.11.2020 – 10:55

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Rheinfelden (Baden)Rheinfelden (Baden) (ots)

Ein deutscher Staatsangehöriger wurde wegen mehreren Betrugsfällen mit vier Haftbefehlen gesucht. Beim Grenzübertritt konnte der Mann am Autobahnübergang Rheinfelden festgenommen werden.

Der 41-Jährige wurde am Dienstagabend (17.11.2020), durch Zollbeamte am Autobahnübergang Rheinfelden kontrolliert, als er versuchte nach Deutschland einzureisen. Beim Abgleich der Daten fiel den Beamten auf, dass gegen den Mann gleich vier Haftbefehle vorlagen. Wegen zwei Betrugsfällen wurde der Mann bereits zu insgesamt 275 Tagen verurteilt, wobei er weder die Geldstrafe von über 4000 Euro bezahlte, noch die Haftstrafen antrat. Von zwei anderen Gerichten war der 41-Jährige, ebenfalls wegen Betrugsdelikten, zur Untersuchungshaft gesucht. Von weiteren drei Gerichten bestanden Ausschreibungen zur Aufenthaltsermittlung, ebenfalls wegen diverser Betrugsfälle. Ein Gericht schrieb den Mann europaweit im Schengener Informationssystem (SIS) zur Aufenthaltsermittlung aus. Der Gesuchte wurde an die Bundespolizei übergeben und festgenommen. Danach wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Friedrich Blaschke
Telefon: + 49 7628 / 8059 – 102
E-Mail:
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 97417 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.