Angriff auf 91-jährige Frau am 09.11.2020 | Tatverdächtiger ermittelt

18.11.2020, PP Schwaben Süd/West


NEU-ULM. Am 09.11.2020 gegen 11:50 Uhr, kam es zu einer Körperverletzung zum Nachteil einer 91-Jährigen. Die Neu-Ulmer Polizei konnte den Tatverdächtigen jetzt ermitteln.

Der Täter hatte der 91-jährigen Frau, die unter Zuhilfenahme ihres Rollators in der Bahnhofstraße unterwegs war, beim Vorbeigehen unvermittelt einen Ellbogenstoß gegen den Kopf gegeben. Die Frau stürzte zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Gehweg auf. Die 91-Jährige musste mit einer Gehirnerschütterung in die Klinik gebracht werden. Der Täter hatte im Anschluss die Flucht ergriffen.

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte nun ein 38-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt werden. Der bereits polizeibekannte Mann wurde vom Kollegen einer benachbarten Polizeidienststelle erkannt. Auch eine biometrische Lichtbildrecherche beim bayerischen LKA erbrachte den 38-Jährigen als möglichen Tatverdächtigen.

Gegen den 38-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen eines Vergehens der Körperverletzung eingeleitet.
(PI Neu-Ulm)


Bezugsmeldung aus dem Landkreis Neu-Ulm vom 10.11.2020

Unbekannter schlägt 91-jährige Frau nieder

NEU-ULM. In der Bahnhofstraße kam es gestern Mittag, gegen 11:50 Uhr, zu einer Körperverletzung zum Nachteil einer 91-jährigen Frau. Die Geschädigte lief unter Zuhilfenahme ihres Rollators in der Bahnhofstraße entlang der Glacis-Galerie. Aus Richtung Ludwigstraße kam ihr ein unbekannter Täter entgegen und versetzte der 91-jährigen Frau im Vorbeigehen einen Ellbogenstoß gegen den Kopf. Durch den Schlag stürzte die Frau zu Boden und schlug mit dem Kopf auf dem Gehweg auf. Der Täter flüchtete anschließend die Bahnhofstraße in westliche Richtung. Zeugen konnten den Vorfall beobachten und gaben an, dass der Täter einen sehr emotionalen, aggressiven Eindruck machte und der Angriff augenscheinlich vollkommen willkürlich und ohne erkennbares Motiv erfolgte.
Der flüchtige Täter wird wie folgt beschrieben: 30 Jahre alt, 170 Zentimeter groß, kräftige Figur, Vollbart.
Zur Tatzeit war er folgendermaßen gekleidet: blau-rote Winterjacke, rote Hose, Kapuzenpullover, graue Mütze und weiß-rote Sneakers. Zudem führte er eine weiß-orange Einkaufstasche mit sich.
Die 91-jährige Geschädigte wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Gehirnerschütterung stationär in eine Klinik eingeliefert. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem flüchtigen Täter verlief negativ, die Ermittlungen der Polizeiinspektion Neu-Ulm wegen der Körperverletzung dauern an und Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder den flüchtigen Täter wahrgenommen haben werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 zu melden.
(PI Neu-Ulm, 12:30 Uhr, DG)

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).