POL-WL: Zeugensuche nach Sachbeschädigungen ++ Neu Wulmstorf – Mehrere Katalysatoren abmontiert ++ Tostedt – Motorstampfer gestohlen ++ Buchholz – Betrunken gefahren

16.11.2020 – 11:04

Polizeiinspektion Harburg

Neu WulmstorfNeu Wulmstorf (ots)

Zeugensuche nach Sachbeschädigungen

Am Samstag (14.11.2020), in der Zeit von 21:30 Uhr bis 22:00 Uhr, randalierte eine Gruppe Jugendlicher in den Straßen Birkenweg, Elbblick und Schifferstraße. Hierbei beschädigten die Unbekannten mehrere Außenspiegel von abgestellten Fahrzeugen. Im weiteren Verlauf der Nacht kam es auch im Bereich des Sportplatzes an der Straße Apfelgarten zu Sachbeschädigungen. Im Rahmen der Fahndung konnten die Jugendlichen nicht mehr angetroffen werden.

Zeugen, die Hinweise zu der Personengruppe geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 33441990 bei der Polizei Neu Wulmstorf zu melden.

Neu Wulmstorf – Mehrere Katalysatoren abmontiert

In der Nacht von Samstag (14.11.2020) auf Sonntag kam es bei mehreren Gebrauchtwagenhändlern im Bereich der Lessingstraße und der Liliencronstraße zu Katalysatordiebstählen. Die Täter schnitten mittels eines Werkzeugs die Katalysatoren von mindestens zehn Gebrauchtwagen ab und flüchteten anschließend mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 4.000 Euro geschätzt. Bei dem Entfernen der Katalysatoren dürften die Täter über einen längeren Zeitraum Lärm verursacht haben. Zeugen, die dazu Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040 33441990 bei der Polizei Neu Wulmstorf zu melden.

Tostedt – Motorstampfer gestohlen

Am Sonntag (15.11.2020), gegen 21.40 Uhr, entwendeten Diebe einen Motorstampfer von einem an der Straße Alte Kleinbahn abgestellten Baustellenfahrzeug. Als die Täter gerade dabei waren, auch noch einen Rüttler von der Ladefläche zu ziehen, wurden sie von Zeugen gestört und flüchteten in die Dunkelheit. Die Schadenshöhe ist noch unklar.

Buchholz – Betrunken gefahren

Am Sonntag (15.11.2020), gegen 18.50 Uhr, bemerkte eine Streifenwagenbesatzung auf der Hamburger Straße einen Pkw, der auffällig langsam unterwegs war. In einer Seitenstraße überprüften die Beamten dessen 56-jährigen Fahrer. Bei einem Atemalkoholtest erreichte der Mann einen Wert von 2,69 Promille. Gegen den 56-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Polizeihauptkommissar
Jan Krüger
Telefon: 0 41 81 / 285 – 104, Fax -150
Mobil: 0 160 / 972 710 15 od. -19
E-Mail: pressestelle (@) pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 94892 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.