POL-WE: Einbrecher scheitern in Friedberg ++ Hoher Schaden und entwurzelter Baum in Limeshain ++ In Vereinsheim eingestiegen in Gedern ++ u.a.

16.11.2020 – 15:06

Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau

FriedbergFriedberg (ots)

Weitere Pressemeldungen vom 16.11.2020

Einbrecher scheitern

Friedberg: An fünf Haustüren versuchten sich Einbrecher zwischen Mittwoch (11.11.) und Donnerstag (12.11.) in der Straße „Am Steinernen Kreuz“. Mit einem spitzen Gegenstand versuchten sie Türen zu öffnen. Dies gelang ihnen jedoch an keiner der in Angriff genommenen Türen. Sie verursachten Sachschaden von insgesamt ca. 1000 Euro. Die Polizei Friedberg, Tel.: 06031/601-0 bittet um Hinweise auf die bislang unbekannten Täter. Die Ermittler fragen daher u.a., ob jemanden in der Straße „Am Steinernen Kreuz“ im in Rede stehenden Zeitraum Personen auffielen, die sich von Haustür zu Haustür begaben.

++

Nummernschilder gestohlen

Rosbach: Beide amtlichen Kennzeichen eines Ford Galaxy entwendeten bislang unbekannte Diebe am Freitag (13.11.) in Ober-Rosbach. Zwischen 12.30 Uhr und 21.30 Uhr nahmen sie die Nummernschilder FB-NE 1971 samt Kennzeichenhalterung mit, während der Wagen in der Kapersburgstraße parkte. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

++

Geldbeutel und Kopfhörer

Rosbach: Zu Aufbrüchen von Autos kam es in der Zeit von Mittwoch (11.11.) bis Donnerstag (12.11.) in Rosbach. So schlugen die „Autoknacker“ eine Fensterscheibe an einem Renault in der Rodheimer Straße in Nieder-Rosbach ein. Zwischen Mittwoch gegen 12.30 Uhr und Donnerstag gegen 12.30 Uhr durchwühlten die das Auto nach Beute, fanden aber offenbar nichts. Sie ließen einen Schaden von ca. 1000 Euro zurück. Fündig wurden sie in einem weißen Audi in Ober-Rosbach. Zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag schlugen sie die Scheibe der Beifahrertür ein und durchwühlten auch hier den Innenraum des Fahrzeuges nach Wertsachen. Im Handschuhfach fanden sie eine Brieftasche mit mehreren 100 Euro Bargeld, die sie entwendeten. Zurück blieb der Schaden von etwa 500 Euro. Ebenfalls in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag entwendeten Diebe aus einer schwarzen Opel-Limousine in der Kurt-Schuhmacher-Straße Apple-Kopfhörer. Um an die AirPods zu gelangen schlugen die Täter die hintere Scheibe der Fahrerseite ein. Der Schaden liegt auch hier bei ca. 500 Euro am Fenster. Die Kopfhörer schlagen mit etwa 100 Euro zu Buche. Hinweise auf die Autoaufbrecher nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

++

Einbrecher erbeuten Schmuck

Wöllstadt: Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangten Einbrecher zwischen Freitag (13.11.) Nachmittag und Samstag (14.11.) Nachmittag offenbar in ein Haus in Nieder-Wöllstadt. Sie fanden Schmuck im Wert von ca. 500 Euro im Bruchenbrücker Weg und nahmen ihn mit. Der Sachschaden am gewaltsam geöffneten Fenster liegt um ein Dreifaches höher. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

++

Hoher Sachschaden und entwurzelter Baum

Limeshain: Mehr als 20.000 Euro Schaden entstand bei einem Unfall am Samstag (14.11.) in Hainchen. Gegen 7.50 Uhr fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Audi A6 durch die Hanauer Straße in Richtung Ortsmitte. Unmittelbar nach dem Ortseingang touchierte der Mann mit seinem PKW eine Warnbake am rechten Fahrbahnrand, prallte gegen einen Baum, so dass dieser entwurzelt wurde. Das Fahrzeug drehte sich und stieß mit dem Heck des Audis gegen einen geparkten Volvo. Weitere vier Autos in der näheren Umgebung wurden von umherfliegenden Baum- und Warnbakenteilen getroffen und beschädigt. Der Unfallfahrer verletzte sich beim Crash leicht. Da er offenbar unter Alkoholeinfluss stand, musste er die Polizisten zur Wache begleiten, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sein ringsherum erheblich beschädigtes Fahrzeug hat wohl nur noch Schrottwert und wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Der Volvo, gegen den der Audi prallte, wies Schäden in Höhe von ca. 7000 Euro auf. Die Rettungs- und Bergungsarbeiten machten eine etwa einstündige Vollsperrung der Ortsdurchfahrt von Hainchen erforderlich.

++

Fahrerseite verkratzt und abgehauen

Ranstadt: Keine schöne Überraschung erwartete die Besitzerin eines Mazda nach der rückkehr vom Einkauf am Samstag (14.11.). Nachdem sie ihr Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Bergstraße für eine halbe Stunde geparkt hatte (15.45 Uhr bis 16.15 Uhr) fand sie den grünen Wagen bei Rückkehr beschädigt vor. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte offenbar beim Rangieren die linke Fahrzeugseite ihres Mazda vom Kotflügel hinten bis zur Fahrertür verkratzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

++

Einbrecher gehen leer aus

Ortenberg: Irgendwann zwischen Freitagmittag (13.11.) und Samstagmittag (14.11.) müssen in einem Einfamilienhaus in der Straße „In den Wingerten“ die Einbrecher gewesen sein. Sie rissen ein Schutzgitter aus dem Mauerwerk und hebelten dann offenbar ein Terrassenfenster auf, um ins Haus in Wippenbach zu gelangen. Beute machten sie keine und verschwanden unerkannt. Die Polizei Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 sucht Zeugen, die Hinweise auf Tat und Täter geben können.

++

In Vereinsheim eingestiegen

Gedern: Ein Vereinsheim in der Straße „Am Sportfeld“ in Wenings suchten sich Diebe als Ziel aus. Zwischen Donnerstag (12.11.) gegen 20 Uhr und Samstag (14.11.) gegen 10.45 Uhr stiegen die bislang Unbekannten durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in den Lagerraum des Gebäudes. Was sie hier suchten, ist unklar. Sie verließen die Heimstätte des VFR Wenings jedoch ohne Beute. An diesem Fenster und einem Kellerfenster des Duschraums, das sie gewaltsam „auf Kipp“ drückten, hinterließen die Langfinger dem Verein einen Schaden von ca. 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

++

Auto aufgebrochen – Lenkrad gestohlen

Bad Vilbel: Verärgert musste der Besitzer eines 3er-BMW am Samstag gegen 10 Uhr feststellen, dass sein Lenkrad gestohlen wurde. Zwischen Freitag (13.11.) gegen 16.30 Uhr und Samstag (14.11.) gegen 10 Uhr schlugen dreiste Diebe offenbar die rechte hintere Dreiecksscheibe des in der Landgrabenstraße geparkten PKW ein und bauten daraufhin das Lenkrad aus. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Der Sachschaden liegt bei etwa 1500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 99818 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.