POL-SE: Kreis Pinneberg – Trunkenheitsfahrten am Wochenende

16.11.2020 – 11:06

Polizeidirektion Bad Segeberg

Bad SegebergBad Segeberg (ots)

Tornesch – Freitagabend (13.11.2020) ist es an der Kreuzung Ahrenloher Straße / Jürgen-Siemsen-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Nach bisherigem Stand befuhr eine 53-Jährige aus Uetersen mit ihrem Opel die Jürgen-Siemsen-Straße in Richtung Autobahn. Beim Überqueren der Kreuzung bzw. beim Übergang in die Ahrenloher Straße kollidierte der Opel um 19.29 Uhr aus bislang unbekannter Ursache seitlich mit einem Kia, der auf der Abbiegespur zur Esinger Straße hielt.

Der Opel setzte seine Fahrt bis auf die Autobahn 23 in Richtung Hamburg fort. Eine Streife nahm den Pkw auf und geleitete diesen an der Anschlussstelle Pinneberg-Nord von der Autobahn.

Ein bei der Fahrerin durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Die Beamten nahmen die Fahrerin mit auf die Dienststelle, ordneten die Blutprobenentnahme an und schrieben eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Wedel – In der Nacht von Samstag auf Sonntag (15.11.2020) kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Wedel den Verkehr im Rosengarten.

Hierbei fiel den Beamten um 00:30 Uhr ein Honda auf, der seinen Weg in die Bahnhofstraße fortsetzte. Im Rollberg stoppten die Polizisten das Fahrzeug aufgrund der unsicheren Fahrweise und stellten bei dem 39-jährigen Fahrer aus Wedel Atemalkoholgeruch fest.

Ein Test ergab über 1,1 Promille. Daraufhin ordneten die Einsatzkräfte eine Blutprobenentnahme an, beschlagnahmten den Führerschein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Dem Fahrer droht ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rellingen – Am Sonntag (15.11.2020), kurz nach 01:00 Uhr, meldeten Zeugen einen in der Heidestraße an der Kreuzung Kellerstraße seit mehreren Ampelphasen unbewegten Pkw.

Polizeibeamte stellten daraufhin einen 39-jährigen Hamburger schlafend am Steuer eines BMW Z4 fest.

Ein Atemalkoholtest ergab über 1,3 Promille.

Die Polizisten nahmen den Hamburger mit auf die Dienststelle, ordnete die Entnahme einer Blutprobe an, beschlagnahmten den Führerschein und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher.

Weiterhin schrieben die Beamten eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Das Polizeirevier Rellingen sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, die den schwarzen BMW mit Hamburger Kennzeichen im Vorwege fahrend gesehen haben und bitten um Hinweise unter 04101 4980.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
– Pressestelle –
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Lars Brockmann
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0151-11717416
E-Mail:

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 99030 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.