POL-NB: Nachmeldung zum Brand der BAZ-Halle – Brandursachenermittler war im Einsatz

16.11.2020 – 09:09

Polizeiinspektion Neubrandenburg

NeubrandenburgNeubrandenburg (ots)

Wie bereits berichtet wurde (siehe unten angefügte Pressemitteilung) ist es in der Nacht vom 11.11.2020 zum 12.11.2020 zum Brand der ehemaligen BAZ-Halle in Neubrandenburg gekommen. Nach den ersten Ermittlungen konnte keine abschließende Angabe zur Brandursache getätigt werden, so dass die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg den Einsatz eines Brandursachenermittlers angeordnet hat.

Am Vormittag des 14.11.2020 hat der Brandursachenermittler zusammen mit dem Eigentümer den Brandort untersucht. Im Ergebnis dessen kann gesagt werden, dass eine Selbstentzündung sowie ein technischer Defekt ausgeschlossen werden können. Es wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen, wobei weitere Untersuchungen durch den Brandursachenermittler erforderlich sind. Die Ermittlungen werden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg weiter geführt.

Erstmeldung:

Am 11.11.2020 kam es in Neubrandenburg kurz vor Mitternacht An der Hochstraße 6 zum Brand eines leerstehenden Gebäudes. Hierbei handelt es sich um die ehemalige BAZ-Halle. Ein Zeugen bemerkte gegen 00:00 Uhr hohe Flammen aus dem Gebäude und alarmierten daraufhin umgehend die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg sowie der Polizei brannten große Teile des Gebäudes bereits in voller Ausdehnung. Bei dem Objekt handelt es sich um ein bereits seit Jahren leerstehendes Gebäude, welches zuletzt für Veranstaltungen und auch als Diskothek genutzt wurde. Die Löscharbeiten durch die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg sowie benachbarte Feuerwehren dauern zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch an. Insgesamt sind 6 Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg und der freiwilligen Feuerwehr der Oststadt mit insgesamt 50 Kameraden vor Ort im Einsatz. Wegen der starken Rauchentwicklung werden Anwohner aufgefordert Türen und Fenster geschlossen zu halten. Durch den Brand entstand schon jetzt ein erheblicher Sachschaden am gesamten Gebäude. Zur Höhe des Gesamtschadens können zum gegenwärtigen Zeitpunkt zwar noch keine konkreten Aussagen getroffen werden, dieser wird jedoch mehrere zehntausend Euro betragen. Die weitere Bearbeitung des Sachverhaltes erfolgt durch die Kriminalpolizei des KK Neubrandenburg. Die Polizei bittet im Rahmen der Ermittlungen um Hinweise aus der Bevölkerung. Sachdienliche Informationen nehmen das Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395/ 5582 – 5224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Pressestelle Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail:
http://www.polizei.mvnet.de
Instagram: www.instagram.com/polizei.mv.mse
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 100503 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.