POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Trunkenheit im Verkehr und Flucht vor der Polizei auf der A29 im Bereich der Gemeinde Hatten

16.11.2020 – 09:20

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch

DelmenhorstDelmenhorst (ots)

Am Sonntag, 15. November 2020, gegen 20:55 Uhr, bemerkten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn im Rahmen der Streifenfahrt einen Pkw-Mercedes auf der A29, Fahrtrichtung Oldenburg. Der Pkw wurde in starken Schlangenlinien geführt, so dass sich der Verdacht ergab, dass der Fahrer alkoholisiert sein könnte.

Als die Beamten den Pkw anhalten wollten, missachtete dieser das Haltesignal und beschleunigte seinen Pkw auf über 200 km/h. An der Anschlussstelle Sandkrug konnte der Pkw dann durch die Beamten eingeholt und angehalten werden.

Bei der Kontrolle wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, wobei bei dem 34-jährigen Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von 0,99 Promille festgestellt wurde.

Zudem ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der aus Wesel stammende Fahrer zusätzlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte.

Dem 34-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Da sich der Mann zunächst durch Flucht der Kontrolle entziehen wollte, wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet. Zudem erwartet den Mann ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Natalia Schubert
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail:
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg – Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 99028 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.