POL-PPRP: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Landau und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz – Brand in einem Mehrfamilienhaus in Lingenfeld

31.10.2020 – 14:59

Polizeipräsidium Rheinpfalz

LingenfeldLingenfeld (ots)

Am 30.10.2020 kam es gegen 17.30 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Lingenfeld. Dabei wurde eine im Obergeschoß gelegene Wohnung durch Feuer beschädigt. Nach den bisher durchgeführten Ermittlungen hat sich ein dringender Tatverdacht gegen eine 51-jährige Bewohnerin des Hauses ergeben, das Feuer in der von ihr bewohnten Wohnung gelegt zu haben. Heute Mittag hat der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landau auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Unterbringungsbefehl gegen die Beschuldigte erlassen. Die Beschuldigte kam in eine psychiatrische Klinik. Ein Unterbringungsbefehl und kein Haftbefehl erging, da Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass die Beschuldigte an einer psychischen Erkrankung leidet und die Tat im Zustand der zumindest verminderten Schuldfähigkeit begangen hat. Nach den bisherigen Erkenntnissen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0
E-Mail:
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 98434 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.