ressemeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 30. Oktober 2020

30.10.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Kempten, Sonthofen, Immenstadt, Oberstdorf und der Polizeistation Oberstaufen, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Verkehrsunfallflucht

KEMPTEN-LEUBAS. In der Zeit von Donnerstag, 18:00 Uhr, bis Freitag, 08:00 Uhr, wurde die Bushaltestelle „An der Malstatt“ stark beschädigt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer ist wohl mit dem Fahrzeugheck gegen die Seite des Bushäuschens geschleudert, sodass dort die Scheibe zerbarst; außerdem wurden die Metallstützen stark verbogen. Die Schadenshöhe beträgt vermutlich mehrere tausend Euro. Aufgrund des Schadensbildes ist anzunehmen, dass das Unfallfahrzeug im Heckbereich erheblich beschädigt wurde. Nicht auszuschließen ist, dass der Verursacher abgebrochene Fahrzeugteile eingesammelt hat, denn es lagen nur sehr kleine Teile vor Ort. Diese könnten nach bisheriger Überprüfung von einem Pkw BMW 3er (E36) stammen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)

Wäschekorb auf der Autobahn

SULZBERG/BAB7. Am Freitag wurde gegen 11:45 Uhr auf der BAB 7 in Richtung Füssen, auf dem dreispurigen Bereich nach dem „Allgäuer Dreieck“ ein Pkw erheblich beschädigt. Der Fahrer konnte einem Wäschekorb nicht mehr ausweichen, der auf dem äußersten linken Fahrstreifen lag. Fahrzeugfront und Windschutzscheibe wurden beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Hinweise zur Herkunft des Wäschekorbes nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen.
(VPI Kempten)

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).