PP Ravensburg: Konstanz/Bodensee – Große Erfolge des Kompetenzzentrums Bootskriminalität der Wasserschutzpolizei in Zusammenarbeit mit internationalen Behörden

30.10.2020 – 16:25

Polizeipräsidium Ravensburg

Konstanz/BodenseeKonstanz/Bodensee (ots)

An den europaweit stattfindenden Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung von Kfz-Kriminalität, Schleusung und Dokumentenfälschung nahmen auch in diesem Jahr wieder Polizeidienststellen aus Baden-Württemberg teil.

Neben einer Vielzahl an Straftaten wurden auch Drogen und gefährliche Gegenstände oder Waffen sichergestellt. Darüber hinaus konnte das Kompetenzzentrum Bootskriminalität (KBK) in Konstanz (als SPOC – Single Point Of Contact – für Bootskriminalität in Deutschland) in enger Zusammenarbeit mit Spezialisten der Wasserschutzpolizei Berlin und ausländischen Dienststellen aus Dänemark, Kroatien, Polen, Ungarn und Montenegro vier entwendete Außenbordmotoren, zwei durch Diebstahl abhanden gekommene Motorboote sowie einen Jetski sicherstellen lassen. Ein weiterer Außenbordmotor wurde durch Zuarbeit des KBK in Montenegro sichergestellt. Alles zusammen in einem Gesamtwert von ca. 100.000 EUR.

Zwei Täter konnten dabei sogar in Haft genommen werden und warten derzeit auf ihre Auslieferung nach Deutschland.

Das Kompetenzzentrum Bootskriminalität und das niederländische Stolen Boat Team unterstützten zudem in enger bilateraler Kooperation die Küstenwachen von Griechenland, Albanien, Montenegro und Italien bei der Überprüfung von mehreren Segelyachten, die zur Schleusung von Migranten in der Adria verwendet wurden. Bei den groß angelegten Aktionen an Land und auf See konnten knapp 3000 illegale Migranten aufgegriffen und 13 Schleuser festgenommen werden.

Diese Fahndungserfolge waren nur dank der engen und direkten Zusammenarbeit mit Frontex und den tangierten europäischen Polizeidienststellen möglich. Beispielsweise wurden die vier zuvor genannten Bootsmotoren innerhalb von nur 1,5 Stunden nach der Fahndungsauslösung durch das KBK in Ungarn in amtliche Verwahrung genommen. Dies zeigt die gute Vernetzung und Zusammenarbeit der europäischen Polizeidienststellen, nicht nur während solchen europäischen Aktionstagen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: (07161) 616-1221 oder -3333
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 98462 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.