POL-UN: Werne – Fahrerlaubnissperre seit drei Jahren: Polizei ermittelt nach schwerem Verkehrsunfall gegen 52-Jährigen

30.10.2020 – 11:06

Kreispolizeibehörde Unna

WerneWerne (ots)

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Lünener Straße in Werne am Donnerstagabend (29.10.2020) gegen 22.15 Uhr ermittelt die Polizei gegen einen 52-Jährigen ohne festen Wohnsitz.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist der Mann von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Auto der Marke Mitsubishi frontal gegen einen Baum geprallt. Durch die Kollision wurde der Mann schwer verletzt und nach medizinischer Erstversorgung am Einsatzort in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass nicht nur die angebrachten amtlichen Kennzeichen als entwendet einliegen und einem anderen Fahrzeug gehören, sondern dass der 52-Jährige unter Drogen- und Alkoholeinfluss stand und Betäubungsmittel sowie Falschgeld mit sich führte. Darüber hinaus liegt gegen den Beschuldigten seit drei Jahren eine Fahrerlaubnissperre vor. Zudem sind die Eigentumsverhältnisse des verunglückten Wagens zurzeit noch unklar. Die Person wurde vorläufig festgenommen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ist die vorläufige Festnahme am Freitag (30.10.2020) auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Dortmund aufgehoben worden. Die Ermittlungen dauern an.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Pressestelle
Christian Stein
Telefon: 02303-921 1152
E-Mail:
https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Kreispolizeibehörde Unna
Leitstelle
Telefon: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
E-Mail:

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 100578 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.