POL-Nordsaarland: Dreiste Betrüger wollen aus Corona-Situation Geld schlagen Polizei sucht Zeugen/Betroffene

30.10.2020 – 15:50

Polizeiinspektion Nordsaarland

Losheim am SeeLosheim am See (ots)

Heute, im Laufe des Vormittags, teilte ein Standbetreiber mit, dass auf dem Parkplatz des Globus-Marktes in Losheim am See, Leute herumlaufen, die von Kunden des Globus-Marktes 50,-EURO Geldstrafe verlangen, wenn diese keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Die Personen tragen ähnlich vergleichbare Jacken wie die Mitarbeiter des Ordnungsamtes. Von der Polizei in Wadern wurde sofort der Sicherheitsdienst des Marktes in Kenntnis gesetzt. Die alarmierten Einsatzkräften der Polizei konnten jedoch keine Personen im Sinne der Mitteilung mehr feststellen.

Die Polizei in Wadern warnt in diesem Zusammenhang vor solch dreisten Betrügern, die die aktuelle Corona-Situation schamlos ausnutzen wollen. Sollten Sie angesprochen werden, verlangen Sie eine Legitimation durch einen amtlichen Dienstausweis oder vergewissern Sie sich durch ein Telefonat bei der entsprechenden Dienststelle.

Die PI Nordsaarland, Tel.: 06871-90010 oder der Polizeiposten Losheim, Tel.: 06872-91501, bitten in diesem Zusammenhang um Hinweise von Zeugen, die den Vorfall selbst beobachtet haben oder die selbst betroffen waren.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Nordsaarland
Armin Stengel
Stellv. Leiter der Polizeiinspektion
Hermann-Löns-Straße 9
66687 Wadern
Telefon: 06871/9001-201
E-Mail:
Internet: www.polizei.saarland.de
Twitter: https://twitter.com/polizeisaarland?lang=de
Facebook: https://de-de.facebook.com/Polizei.Saarland

Original-Content von: Polizeiinspektion Nordsaarland, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 94058 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.