POL-HH: 201030-1. Ergebnisse der gestrigen Fahrradgroßkontrolle

30.10.2020 – 10:51

Polizei Hamburg

HamburgHamburg (ots)

Zeit: 29.10.2020, 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr Ort: Hamburger Stadtgebiet, Alsenstraße/Missundestraße/Eimsbütteler Straße, Neuer Jungfernstieg/Kennedybrücke, Sievekingsallee/Landwehr

Die Verkehrsdirektion führte gestern mit Unterstützung von Kräften der Landesbereitschaftspolizei erneut eine Fahrradgroßkontrolle durch und ahndete insgesamt 184 Verkehrsverstöße.

Der Schwerpunkt dieser Kontrolle lag insbesondere auf der Ahndung von Rotlichtverstößen und dem verbotswidrigen Befahren des Gehwegs von Fahrradfahrern sowie Abbiegeverstößen von Kraftfahrzeugführern.

Im Ergebnis stellten die Beamten folgende Verstöße bei Fahrradfahrern fest:

   -	52 x Rotlichtmissachtungen -	60 x verbotswidriges Befahren des 
Gehwegs -	23 x Befahren der falschen Radwegseite -	7 x 
missbräuchliche Benutzung eines Mobiltelefons 

Darüber hinaus wurden nachstehende Verstöße von Kraftfahrzeugführern geahndet:

   -	18 x Rotlichtmissachtung -	17 x missbräuchliche Benutzung eines 
Mobiltelefons -	1 x Fehler beim Abbiegen mit Gefährdung eines 
Radfahrers -	2 x Nichtanlegen des Sicherheitsgurts -	1 x technischer 
Mangel am Fahrzeug 

Bei diesem Einsatz waren insgesamt 32 Beamte eingesetzt.

Die Verkehrsdirektion wird auch weiterhin regelmäßig derartige Verkehrskontrollen durchführen, um die Verkehrsteilnehmer für ein rücksichtsvolles Miteinander zu sensibilisieren und Verstöße konsequent zu ahnden.

Th.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Pressestelle
Evi Theodoridou
Telefon: +49 40 4286-56210
E-Mail:
www.polizei.hamburg

Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 100589 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.