POL-HF: Neuer Bezirksdienstbeamter im Herforder Westen


Alle Meldungen

Folgen

Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Herford mehr verpassen.

{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

POL-HF: Neuer Bezirksdienstbeamter im Herforder Westen

HerfordHerford (ots)

(sls) Alle Anwohner der Bereiche Diebrock, Eickum und Laer werden ein neues Gesicht als Bezirksdienstbeamter kennenlernen. Polizeioberkommissar Karsten Sanker hat ab dem 01. Oktober 2020 den Bezirk übernommen und wird allen Bürgerinnen und Bürgern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Karsten Sanker ist zwar neu im Bezirksdienst, jedoch nicht als Polizeibeamter im Kreis Herford. Seit 1990 ist er für die Polizei im Kreis Herford im Einsatz. Neben Tätigkeiten auf den Polizeiwachen Herford und Bünde, Beamter des Einsatztrupps war er zum Schluss in Enger/Spenge im Einsatz.

Der Polizeioberkommissar ist 55 Jahre alt und begann 1981 seinen Dienst im Ausbildungszentrum in Stuckenbrock. Nach der Ausbildung führte dann sein Weg über Behörden im Rheinland letztendlich in den Kreis Herford. Er lebt mit seiner Familie in Rödinghausen.

Der neue Bezirksdienstbeamte freut sich auf seine neue Tätigkeit. „Ich möchte Ansprechpartner sein und ein vertrauensvollen Kontakt zu den Bürgern in meinem Bezirk aufbauen. Gerade zu denen, die sich vielleicht nicht trauen mit der Polizei in Kontakt zu treten“.

Polizeioberkommissar Karsten Sanker ist in seinem Büro an der Elverdisser Straße 12 in Herford zu finden. Sie können ihn unter der Telefonnummer 05221/888-1779 erreichen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail:

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 100154 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.