FW-WRN: TH_PERSON_KLEMMT – LZ1 – PKW gegen Baum, 1 Verletzte Person, im Auto eingeschlossen, weißer Qualm aus Motorraum


Alle Meldungen

Folgen

Keine Meldung von Freiwillige Feuerwehr Werne mehr verpassen.

{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

FW-WRN: TH_PERSON_KLEMMT - LZ1 - PKW gegen Baum, 1 Verletzte Person, im Auto eingeschlossen, weißer Qualm aus Motorraum

WerneWerne (ots)

Am Donnerstagabend um 22:27 Uhr wurde der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit dem Einsatzstichwort „TH_PERSON_KLEMMT – PKW gegen Baum, 1 Verletzte Person, im Auto eingeschlossen, weißer Qualm aus Motorraum“ zur Lünener Straße in Werne alarmiert. Über Funk teilte die Leitstelle den eingesetzten Kräften mit, dass sich der Einsatzort ca. 500m hinter der Rochus Kapelle in Fahrtrichtung Lünen befinden würde.

Der zuerst eintreffenden Einsatzleiter und Leiter der Wehr Thomas Temmann stimmte sich mit dem zuerst eingetroffenen Rettungsdienst aus Werne über die einzuleitenden nächsten Schritte ab. Ein mit einer Person besetzter PKW ist über die Gegenfahrbahn gefahren und frontal mit einem Straßenbaum kollidiert.

Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und leicht zwischen Lenkrad, Sitz und Kunststoffverkleidungen eingeschlossen. Die ersten Aufgaben der Einsatzkräfte beliefen sich auf der Absicherung der Einsatzstelle und dem großflächigen Ausleuchten der Unfallstelle. Parallel hierzu wurde durch ein Trupp ein zweifacher Löschangriff aufgebaut. Ein Pulverlöscher sowie der mit Wasser gefüllte Schnellangriff vom Hilfeleistungslöschfahrzeug stand für den Fall einer Brandentstehung bereit. Glücklicherweise bestätigte sich keine Rauchentwicklung am PKW. In Rücksprache mit der eingesetzten Notärztin wurde sich für eine sogenannte schonende Rettung entschieden. Neben dem verunfallten Fahrzeug wurde u.a. für das Hydraulische Rettungsgerät (Schere und Spreitzer) und diverser anderer Gerätschaften ein Gerätesammelplatz eingerichtet. Für einen besseren Zugang zum Patienten wurde für den Rettungsdienst die Linke Fahrzeugtüre entfernt.

In Rücksprache mit der Notärztin wurde der Fahrersitz sowie das Lenkrad so verfahren, dass der Fahrer durch den dadurch entstandenen Spalt mittels Spinboard aus dem Fahrzeug befreit werden konnte. Nachdem der verunfallte PKW Fahrer an den Rettungsdienst übergeben wurde, konnten die Säuberungs- und Aufräumarbeiten starten.

Für die gesamte Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Lünener Straße bis ca. 23:20 voll gesperrt. Nachdem die Straße gesäubert und die Gerätschaften wieder auf den Fahrzeugen verlastet war, konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden. Im Einsatz waren 18 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen [1-KDOW-1, 1-ELW-1, 1-HLF20-1, 1-RW1-1, 1-TLF3000-1] der Freiwilligen Feuerwehr Werne, der Rettungsdienst und Notarzt aus Werne, sowie die Polizei und ein Abschleppunternehmen.

Einsatzende konnte der Rettungsleitstelle in Unna gegen 23:30 Uhr gemeldet werden.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Pressesprecher
Tobias Tenk (Oberbrandmeister)
Telefon: 0151 22788827
E-Mail:
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 95857 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.