BPOLI EBB: Unbelehrbarer Schwarzfahrer muss zu Fuß weiter

30.10.2020 – 08:51

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BreitendorfBreitendorf (ots)

Ein 29-jähriger Pole war am 29. Oktober 2020 ohne Fahrschein mit dem Zug von Görlitz nach Löbau gefahren. Hier musste er den Zug verlassen weil er keine Fahrkarte lösen wollte und konnte. Kurz darauf erwischte ihn die Zugbegleiterin eines Nachfolgezuges in Richtung Bautzen und verwies ihn in Breitendorf des Zuges. Hier erwarteten ihn um 22:00 Uhr Beamte der Bundespolizei und konfrontierten ihn mit der Strafanzeige wegen dem Erschleichen von Leistungen. Er wurde ermahnt und musste seine Reise zu Fuß fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 – 7 60 22 45
E-Mail:
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 99782 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.