POL-HAM: 56-Jährige bei Alleinunfall auf der Münsterstraße schwer verletzt

29.10.2020 – 18:38

Polizeipräsidium Hamm

Hamm-HeessenHamm-Heessen (ots)

Am späten Donnerstagnachmittag wurde eine 56 Jahre alte Mercedesfahrerin aus Köln bei einem Alleinunfall auf der Münsterstraße schwer verletzt. Gegen 17.30 Uhr kam sie in Höhe des Krähenbusches in Fahrtrichtung stadtauswärts aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend stieß die „E-Klasse“ gegen eine Straßenlaterne und prallte gegen einen Gartenzaun. Letztlich kam der Unfallwagen im Vorgarten eines Hauses zum Stehen. Die Fahrerin wurde in ein Hammer Krankenhaus gebracht, wo sie stationär verblieb. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Zum Absägen des beschädigten Strommasten erschienen Mitarbeiter des Elektrizitätswerkes an der Unfallstelle. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße 63 zwischen Geinegge und Münsterstraße zweitweise voll gesperrt werden. Über die Höhe des verursachten Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden.(es)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail:
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 100578 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.