Pressemeldungen für den Landkreis Günzburg vom 24. Oktober 2020

24.10.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Einsatzfahrt endet mit Unfall

GÜNZBURG. Am 23.10.2020, gegen 06:30 Uhr, befuhr ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn, die B 16 in Günzburg in Richtung Dillingen. An der Einmündung zur Riedstraße wollte die Fahrerin des Rettungswagens nach links abbiegen. Da die Linksabbiegespur durch wartende Fahrzeuge blockiert war, wechselte sie auf die Gegenfahrspur. Zur gleichen Zeit kam dem Rettungswagen ein Pkw in Richtung Günzburg entgegen und es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 4.000 Euro. (PI Günzburg)

Gefährlicher Diebstahl

BUBESHEIM. Ein 74-jähriger Geschädigter hatte im Bubesheimer Wald eine Jägerleiter aufgestellt und diese mit einem Spanngurt gesichert. In der Zeit vom 02.09.2020 bis zum 21.10.2020 wurde der Spanngurt entwendet und die Leiter stand ungesichert im Wald. Der Spanngurt hat lediglich einen Wert von 15 Euro, jedoch erstattete der Geschädigte Anzeige, da für die Leiter ohne Sicherung eine enorme Absturzgefahr besteht und er das unverantwortlich fand. Zeugen, welche Angaben zum Diebstahl des Spanngurtes machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen. (PI Günzburg)

Versuchter Betrug durch Gewinnversprechen

LEIPHEIM. Am 23.10.2020, gegen 11:15 Uhr, erhielt eine 77-jährige Frau einen Anruf, dass sie 28.500 Euro bei einem Gewinnspielt gewonnen hätte. Für die Auszahlung des Gewinns müsse sie jedoch 1.000 Euro Notarkosten vorstrecken, welche von einem Notar abgeholt werden würden. Die Geschädigte erkannte jedoch die Betrugsmasche und ging nicht auf die Forderungen ein. Somit entstand für die Frau kein Vermögensschaden. (PI Günzburg)

Verkehrsunfallflucht

GÜNZBURG. Am 23.10.2020, gegen 10:50 Uhr, parkte ein 65-jähriger Mann auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße rückwärts aus und stieß hierbei gegen einen hochwertigen, geparkten Pkw. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle. Unbeteiligte Zeugen konnten den Unfall beobachten, so dass der Beschuldigte schnell ermittelt war. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 13.000 Euro. (PI Günzburg)

Versuchter Betrug durch Vortäuschen einer schweren Erkrankung eines Angehörigen

LEIPHEIM. Am 23.10.2020, gegen 13:00 Uhr, erhielt der 80-jährige Geschädigte einen Anruf von einem vermeintlichen Arzt einer Universitätsklinik. Dieser gab an, dass der Sohn des Geschädigten schwer an Corona erkrankt sei, es jedoch ein Medikament gebe. Für dieses Medikament solle er 45.000 Euro in bar bezahlen. Da der Geschädigte eine Betrugsmasche vermutete, kontaktierte er seinen Sohn, welcher sich gesund in der Arbeit befand. Es entstand kein Vermögensschaden. (PI Günzburg)

Geldbeuteldiebstahl in Gaststätte

GÜNZBURG. Am 23.10.2020, gegen 14:20 Uhr, befand sich die Geschäftsführerin in ihrer Gaststätte in der Ulmer Straße, als ein ca. 50-jähriger Mann die Gaststätte betrat und bat, auf die Toilette gehen zu dürfen. Als der Mann von der Toilette zurückkam bemerkte sie noch, wie er einen rosafarbenen Geldbeutel in seine Jackentasche steckte und dachte sich zunächst nichts dabei. Später bemerkte ihre Tochter, dass ihr rosafarbener Geldbeutel aus ihrer Handtasche entwendet wurde. Es ist davon auszugehen, dass der Mann den Geldbeutel genommen hat, als er zur Toilette ging. Der Mann war ca. 175 cm groß, hatte eine osteuropäische Erscheinung und trug Sportkleidung. Zeugen, welche verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen. (PI Günzburg)

Account-Missbrauch

GÜNZBURG. Am 23.10.2020 kam ein 24-jähriger Mann zur Wache der Polizeiinspektion Günzburg, um Anzeige wegen Datenmissbrauchs zu erstatten. Er erhielt Mahnungen über Forderungen in Höhe von 2.500 Euro von einem Onlineversandhandel, obwohl er dort nicht bestellt hatte. Er vermutete, dass sein Kundenkonto gehackt wurde. (PI Günzburg)

Verkehrsunfall

GÜNZBURG. Am 23.10.2020, gegen 18:15 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Pkw-Fahrer die Reisensburger Straße in Richtung Dillinger Straße. Kurz vor der Einmündung kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer wurde hierbei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (PI Günzburg)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

THANNHAUSEN. Am Freitag, 23.10.2020, gegen 07.05 Uhr, ereignete sich auf der Edmund-Zimmermann-Straße in Thannhausen ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 4.000 Euro. Ein 45-jähriger Fahrer eines Kleintransporters wollte von einem Parkplatz kommend auf die Edmund-Zimmermann-Straße einfahren. Er meinte, dass ihn ein auf der Edmund-Zimmermann-Straße fahrender 38-jähriger Pkw-Lenker ausfahren lässt. Der Pkw-Lenker aber fuhr nur langsam an die vor der Ampel wartende Fahrzeugschlange heran. Der Kleintransporter stieß mit der Front in die rechte Seite des Pkw. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. (PI Krumbach)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

KRUMBACH. Am Freitag, 23.10.2020, gegen 13.00 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Jochnerstraße/Nattenhauser Straße ein Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 4.000 Euro. Eine 58-jährige Pkw-Fahrerin wollte von der Jochnerstraße kommend auf die Nattenhauser Straße einfahren und übersah dabei einen von links auf der vorfahrtsberechtigten Nattenhauser Straße kommenden Pkw eines 26-Jährigen. Die 58-jährige Frau stieß mit der Front ihres Pkw in die rechte Heckseite des vorfahrtsberechtigten Pkw. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. (PI Krumbach)

Verkehrsunfall mit Unfallflucht – Verursacherin ermittelt

ALETSHAUSEN. Am Freitag, 23.10.2020, gegen 13.10 Uhr, parkte an der Wirtsgasse eine 85-jährige Dame mit ihrem Pkw rückwärts aus einer der Parktaschen der Gaststätte „Hirsch“ in nördlicher Richtung aus. Dabei fuhr die ältere Frau mit Schritttempo und stieß mit dem hinteren Stoßfänger gegen den linken hinteren Kotflügel eines am rechten Fahrbahnrand geparkt abgestellten Pkw einer 70-jährigen Frau. Anschließend entfernte sich die 85-jährige Frau von der Unfallstelle. Dieser Anstoß wurde durch eine Zeugin beobachtet, welche die Polizei informierte und das Kennzeichen der davonfahrenden Dame mitteilte. Die 85-jährige Frau konnte durch eine Streife zuhause angetroffen werden. Aufgrund des minimalen Schadens an beiden Fahrzeugen (geschätzt jeweils ca. 100 Euro) hat die 85-jährige Frau den Anstoß am anderen Pkw vermutlich überhaupt nicht bemerkt. (PI Krumbach)

Verkehrsunfall mit Unfallflucht – Zeugen gesucht

KRUMBACH. In der Zeit vom 16.10.2020, 12.00 Uhr bis Freitag, 23.10.2020, 11.00 Uhr, parkte ein 32-jähriger Mann seinen Pkw auf dem Parkplatz beim Cinepark in Krumbach am Marktplatz. Am 23.10.2020 stellte der Mann an seinem Pkw sowohl vorne links als auch hinten links Beschädigungen fest. Hinweise zum Schadensverursacher konnte der 32-Jährige nicht nennen. An seinem Pkw entstand ein Schaden von geschätzt ca. 2.000 Euro. Hinweise auf den Schadensverursacher erbittet die PI Krumbach unter der Tel.-Nr. 08282/905-0.
(PI Krumbach)

Diebstahl eines Reifenventils, Sachbeschädigung – Zeugen gesucht

KRUMBACH. Am Freitag, 23.10.2020, wurde in der Zeit von 16.00 bis 17.30 Uhr, an einem auf den Friedhofsparkplätzen an der Hohenraunauer Straße abgestellten Pkw das Ventil des vorderen linken Reifens am Pkw eines 22-Jährigen herausgeschraubt, so dass aus dem Reifen die Luft entwich. Der entstandene Schaden ist gering und wird auf ca. 20 Euro geschätzt. Da dies am Pkw des 22-Jährigen aber schon der dritte Vorfall war, bei dem Luft aus den Reifen gelassen wurde, erstattete er Anzeige bei der PI Krumbach. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die PI Krumbach unter der Tel.-Nr. 08282/905-0. (PI Krumbach)

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

JETTINGEN-SCHEPPACH. Am 23.10.2020, um 13:13 Uhr, kam ein 30-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw kurz nach dem Ortseingang in Schönenberg aus Fahrtrichtung Jettingen-Scheppach kommend in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach den Zaun eines dort befindlichen Anwesens. Im Anschluss blieb der Pkw in der dortigen Hecke stecken. Der Unfallverursacher blieb bei dem Verkehrsunfall körperlich unverletzt und flüchtete von der Unfallstelle in unbekannte Richtung. Er konnte letztlich durch einen Hinweis bei einer Verwandten angetroffen werden. Durch einen freiwilligen Atemalkoholtest wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher vor Fahrtantritt alkoholische Getränke konsumiert hatte. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein wurde zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Der verunfallte Pkw wurde durch die umliegenden Feuerwehren und einen Abschleppunternehmer geborgen. An diesem entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Die freiwilligen Feuerwehren Jettingen-Scheppach, Ried, Burtenbach und Ettenbeuren waren mit insgesamt 50 Mann im Einsatz. Der Unfallverursacher erhielt eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkoholgenuss. (PI Burgau)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

GUNDREMMINGEN. Am 23.10.2020 um 16:45 Uhr befuhr ein 54-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Kreisstraße GZ 28 von Offingen kommend in Fahrtrichtung Staatsstraße 2025. Er bog an der dortigen Einmündung nach links in Fahrtrichtung Gundremmingen ab. Dabei übersah er den Geschädigten, welcher mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2025 in nördlicher Richtung fuhr. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro. (PI Burgau)

Verkehrsunfall mit Sachschaden

RÖFINGEN. Am 23.10.2020 gegen 13:35 Uhr befuhr ein 61-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw den Kreisverkehr an der Staatsstraße 2510 und der Staatsstraße 2025 bei Röfingen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigen Geschädigten, welcher sich schon im Kreisverkehr befand und fuhr diesem in die rechte Fahrzeugseite. Dabei wurde niemand verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die freiwillige Feuerwehr Röfingen war mit ca. 20 Mann zur Absicherung der Unfallstelle und Bergung der Fahrzeuge im Einsatz. Der Gesamtschaden wird auf ca. 12.000 Euro geschätzt. (PI Burgau)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

BURTENBACH. Im Tatzeitraum vom 22.10.2020, 19:00 Uhr bis zum 23.10.2020, 06:50 Uhr, parkte der Geschädigte seinen grauen Pkw Seat in der Hauptstraße in Burtenbach. In diesem Tatzeitraum touchierte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem unbekannten Fahrzeug die linke Fahrzeugseite des Pkw des Geschädigten und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Zeugen, welche Hinweise auf die Tat oder den unfallflüchtigen Verkehrsteilnehmer geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Burgau, Tel. 08222/9690-0, in Verbindung zu setzen. (PI Burgau)