Polizei Presse A 49: Polizeiliche Maßnahmen beim Ausbau der A49 – Überwiegend störungsfreier Einsatztag

24.10.2020 – 18:45

Polizei Presse A 49

Giessen (ots)

Nach Abschluss der Fällarbeiten im Bereich des Herrenwaldes am späten Samstagnachmittag (24.10.2020) verzeichnet die Polizei einen überwiegend ruhigen Einsatztag ohne besondere Vorkommnisse. Im Laufe des Tages mussten, wie auch am Freitag, vereinzelt Barrikaden geräumt werden. Einige Personen hielten sich in den Gefahrenbereichen im Wald auf. Sie verließen diese nach Ansprache der Polizei friedlich. Einige Personen wurden zur Identitätsfestellung in das Gewahrsam überführt. Am Nachmittag wollten einzelne Personen die polizeiliche Absperrung umgehen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Die Polizei stellte ihre Identität fest und erteilte ihnen Platzverweise.   Gegen 11.45 Uhr kam es im Bereich des Bahnhofes in Stadtallendorf zu einer etwa halbstündigen Versammlung von rund 30 Ausbaugegnern. Wie bereits auch an  den Vortagen war die Landstraße 3290 während der Rodungsarbeiten zwischen Stadtallendorf und Niederklein voll gesperrt. Autofahrer wurden über eine Rundfunkwarnmeldung auf die Sperrung hingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2058
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Presse A 49, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 96496 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.