BPOLI-OG: Fahndungsaktion der Bundespolizei im Grenzraum zu Frankreich

24.10.2020 – 10:00

Bundespolizeiinspektion Offenburg

Kehl/Neuried/Altenheim/Iffezheim/Neuenburg (ots)

Mit dem Ziel der Bekämpfung der illegalen Migration, der grenzüberschreitenden Betäubungsmittel-, Waffen- und Eigentumskriminalität, führte die Bundespolizei gestern Abend eine mehrstündige gemeinsame Fahndungsaktion im grenznahen Raum zu Frankreich durch. im Rahmen der Schleierfahndung wurden hierbei Kontrollen in den Landkreisen Ortenaukreis und Rastatt sowie im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald durchgeführt.

Im Ergebnis konnten die Einsatzkräfte eine Vielzahl an Feststellungen tätigen.

Hervorzuheben ist die Festnahme eines 28-jährigen Franzosen bei einer Kontrolle am Grenzübergang in Neuried Altenheim. Gegen ihn bestand ein Untersuchungshaftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung. Er wird im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt. Drei Fahrzeugführer wurden wegen fehlender Haftpflichtversicherung beanzeigt.

Bei Kontrollen an den Grenzübergängen in Neuried Altenheim und Neuenburg saßen zwei Personen alkoholisiert hinter dem Steuer und mussten ihre Fahrzeuge stehen lassen.

Gegen einen 27-jährigen Armenier, der an der B 28 bei Kehl kontrolliert wurde, bestand ein Einreiseverbot für Deutschland. Er musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zurück nach Frankreich. Zudem wurde sein bestehendes Einreiseverbot zeitlich verlängert.

Am Grenzübergang in Neuenburg wurden zwei Personen festgestellt, die unerlaubt nach Deutschland eingereist waren, eine weitere Person muss sich zudem wegen Beihilfe zur unerlaubten Einreise verantworten.

Bei weiteren Kontrollen an der B 28 bei Kehl, am Grenzübergang in Iffezheim sowie in Neuried Altenheim wurde ein Einhandmesser sowie Pfeffersprays ohne die erforderliche Kennzeichnung sichergestellt.

Neben Kräften der Mobilen- Kontroll- und Überwachungseinheit der Bundespolizei aus Karlsruhe sowie Beamten der Bundespolizeiinspektionen Offenburg und Weil am Rhein, beteiligten sich auch Beamte des Polizeipräsidiums Freiburg sowie Beamte des Hauptzollamtes Lörrach an der Fahndungsaktion. Unterstützt wurde die Aktion zudem von Einsatzkräften der Bundesbereitschaftspolizei aus Bad Bergzabern.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail:
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 100963 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.