Wohnanwesen durch Steinwürfe beschädigt

23.10.2020, PP Oberfranken


BAMBERG. Mit Steinen bewarf am Freitagmorgen ein 20-Jähriger ein Wohnanwesen im Hafengebiet. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 7 Uhr meldete ein Anwohner des Wohnhauses in der Baunacher Straße Steinwürfe in Richtung des Einfamilienhauses. Hierdurch beschädigte der zunächst Unbekannte die Rollläden, die Fassade des Hauses sowie den Gartenzaun. Während die eingetroffenen Streifenbeamten die Strafanzeige aufnahmen, konnten sie selbst beobachten, wie Steine in ihre Richtung geworfen wurden. Sie verfehlten die Polizisten sowie den Anwohner nur knapp und beschädigten erneut den Zaun. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Im Zuge weiterer Ermittlungen konnten die Beamten den 20-jährigen Tatverdächtigen ermitteln. Da er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, begleiteten ihn die Beamten in eine Klinik. Der junge Mann muss sich jetzt unter anderem wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten.


Zeugen, die die Tat am Freitagmorgen, gegen 7 Uhr, in der Baunacher Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.