PP Ravensburg: Polizei sucht Zeugen

23.10.2020 – 16:10

Polizeipräsidium Ravensburg

Friedrichshafen (ots)

Wie wir heute Vormittag bereits berichteten, ist ein siebenjähriger Junge am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr vom Pkw eines 57-jährigen Autofahrers in der Ailinger Straße erfasst und schwer verletzt worden. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hatte der Pkw-Lenker nach dem Unfall angehalten und nach dem Aussteigen das Kind unter seinem Fahrzeug bemerkt. Der 57-Jährige soll sich daraufhin wieder in sein Auto gesetzt haben und weggefahren sein. Nachdem er in der Nähe seinen Pkw abgestellt hatte, begab er sich zu Fuß zurück an die Unfallstelle, wo er gegenüber einem der dort befindlichen Polizeibeamten einräumte, der am Unfall beteiligte Autofahrer zu sein. Da der Unfallhergang und insbesondere das Verhalten des Pkw-Lenkers nach dem Unfall noch nicht eindeutig geklärt sind, bittet die Polizei etwaige Zeugen, die dazu Beobachtungen gemacht haben, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, in Verbindung zu setzen.

Unsere Pressemitteilung von heute Vormittag:

Friedrichshafen

Autofahrer erfasst Kind

Mit schweren Verletzungen musste ein siebenjähriger Junge am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Ailinger Straße vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 57-jähriger Pkw-Lenker mit seinem Mazda stadtauswärts gefahren und hatte in Höhe des Gebäudes Nr. 38 das Kind erfasst, das die Straße überqueren wollte und vermutlich dabei nicht auf den Fahrzeugverkehr achtete. Der Siebenjährige wurde auf die Motorhaube des Autos und von dort auf die Fahrbahn geschleudert, wo er von dem Pkw überrollt wurde und unter dem Fahrzeug liegenblieb. Laut Zeugen soll der Autofahrer gleich ausgestiegen sein und das Kind unter dem Pkw erkannt haben. Danach stieg er wieder ein und fuhr davon, ohne sich um den verletzten Jungen zu kümmern. Der 57-Jährige, der etwa 20 Minuten später an der Unfallstelle ausfindig gemacht werden konnte, an die er zu Fuß zurückgekommen war, gab gegenüber der Polizei an, aufgrund seines erlittenen Schocks weggefahren zu sein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde das Auto beschlagnahmt, der Führerschein des Pkw-Lenkers sichergestellt und zur Klärung des genauen Unfallherganges ein Sachverständiger hinzugezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Daniela Baier
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail:
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 100631 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.