POL-OH: Die eigenen 4-Wände schützen – Tipps der osthessischen Polizei


Alle Meldungen

Folgen

Keine Meldung von Polizeipräsidium Osthessen mehr verpassen.

{{#credit.text}}

{{credit.label}}:
{{credit.text}}

{{/credit.text}}{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}:
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

POL-OH: Die eigenen 4-Wände schützen - Tipps der osthessischen Polizei

Fulda (ots)

Die eigenen 4-Wände schützen – Tipps der osthessischen Polizei

Fulda – An diesem Wochenende, am Sonntag (25.10.), ist Tag des Einbruchschutzes, der Teil der bundesweiten Initiative K-Einbruch zur Prävention von Einbruchdiebstahl ist. Ziel dieses Tages ist es, die Zahl der Einbrüche zu minimieren und auf mögliche Gefahren und Sicherheitslücken in den eigenen 4-Wänden hinzuweisen.

Zahl der Einbrüche in Osthessen geht zurück

Nach wie vor finden eine Mehrzahl der Einbrüche in der dunklen Jahreszeit statt – auch wenn die Zahl der verzeichneten Einbrüche in Osthessen in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken ist. Während es im Jahr 2016 zum Beispiel noch 400 angezeigte Wohnungseinbrüche gab, waren es im letzten Jahr nur noch 224. Mit Hilfe der Bürgerinnen und Bürger ist das Ziel der osthessischen Polizei ganz klar: Die Zahl der Einbrüche auch in diesem Jahr so gering wie möglich halten und noch mal minimieren.

Osthessische Polizei gibt ab nächster Woche Tipps

Ab Montag wird es deshalb auf dem Instagram Account der osthessischen Polizei @polizei_oh zwei Wochen lang regelmäßig Tipps geben, wie Einbrechern das Leben schwer gemacht werden kann: „Oft sind es schon Kleinigkeiten, die Schlimmeres verhindern. Klingt banal, ist aber extrem wichtig: Türen und Fenster beim Verlassen der Wohnung oder des Hauses immer richtig verschließen“, so Kriminalhauptkommissar Marco Hohmann.

Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen bieten kostenfreie Hilfe an

Übrigens können sich Firmen und Privatpersonen bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in Osthessen auch jederzeit kostenfreie Tipps einholen: Im vergangenen Jahr haben dieses Angebot gleich 253 Bauherren, Geschäftsleute sowie Haus- und Wohnungsbesitzer genutzt. Wer Interesse an einer solchen Beratung hat, findet die Ansprechpartner der jeweiligen Landkreise auf polizei.hessen.de

Stefanie Burmeister

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail:
Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 98397 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.