POL-MI: 75 statt 25 km/h – Polizei stellt Roller sicher

23.10.2020 – 14:13

Polizei Minden-Lübbecke

Minden (ots)

Als Beamten des Verkehrsdienstes am Donnerstag (22.10.2020) auf der Ringstraße ein augenscheinlich zu schnell fahrender Motorroller auffiel, beschlossen sie, diesen zu kontrollieren. Bei der Überprüfung gab der 22-jährige Mindener Fahrer an, dass er weder Papiere, noch seinen Führerschein für das für 25 km/h ausgelegte Zweirad mit sich führe.

Um festzustellen, ob sich der Eindruck des gefahrenen Tempos mit der tatsächlich möglichen Geschwindigkeit des Rollers deckte, forderten die Beamten an Ort und Stelle einen Rollenprüfstand an. Dabei erbrachte der Test auf dem nicht geeichten Prüfgerät eine Höchstgeschwindigkeit des Vehikels von 75 Stundenkilometer. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann dafür nicht in Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis war.

Da der 22-Jährige die Manipulationen nicht einräumte, wurde das Fahrzeug sichergestellt. Ein Sachverständiger wird sich nun damit beschäftigen. Den Fahrer hingegen erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie wegen eines Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz. Darüber hinaus ist nunmehr die Betriebserlaubnis des in diesem Zustand zulassungspflichtigen Rollers erloschen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail:
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 98489 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.