POL-MA: Ketsch: Frontalzusammenstoß auf L 599; drei Verletzte; Vollsperrung um 17.10 Uhr aufgehoben; Pressemitteilung Nr. 2

23.10.2020 – 17:19

Polizeipräsidium Mannheim

Ketsch (ots)

Durch den Frontalzusammenstoß zwischen am Freitagnachmittag auf der L 599 zwischen einem Citroen und einem Mini wurden drei Personen verletzt, beide Insassen im Mini und ein Insasse im Citroen.

Aus bislang unbekannten Gründen geriet der Fahrer des Citroen, der in Richtung Brühl/Schwetzingen unterwegs war, auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem Mini.

Alle Verletzten kamen mit Rettungswagen zur Untersuchung in verschiedene Kliniken.

Beide Fahrzeuge sind total beschädigt und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf weit über 10.000.- Euro.

Die Unfallaufnahme ist abgeschlossen. Beide Fahrzeuge sind geborgen und abgeschleppt.

Die Fahrbahn ist seit 17.10 Uhr wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 94054 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.