POL-LB: Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidiums Ludwigsburg: Böblingen: 29-Jähriger nach Schlägerei in Gaststätte in Untersuchungshaft

23.10.2020 – 14:11

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots)

Nach einer Schlägerei in einer Gaststätte in der Poststraße in Böblingen sitzt ein 29 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Gemeinsam mit zwei weiteren Männern hatte der Tatverdächtige am Sonntag zunächst Alkohol in der Gaststätte konsumiert. Aus noch unbekannter Ursache gerieten die drei Männer gegen 14.50 Uhr in Streit. Der 29-Jährige soll dann seine beiden Kontrahenten geschlagen haben. Hierbei habe er auch einen Aschenbecher aus Glas benutzt. Beide Männer wiesen leichte Verletzungen auf. Der Tatverdächtige, der die alarmierten Beamten fortwährend anschrie und unter Stimmungsschwankungen litt, wurde von den Beamten vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier Böblingen gefahren. Als er in die Gewahrsamseinrichtung gebracht werden sollte, wehrte sich der Mann gegen die Polizisten und versuchte sich aus deren Griff zu befreien. Außerdem sperrte er sich und wollte nicht weitergehen. Um ihn durchsuchen zu können, musste er zu Boden gebracht und von mehreren Beamten festgehalten werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde der 29-jährige Kroate am Montag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte erließ, diesen in Vollzug setzte und den Tatverdächtigen in eine Justizvollzugsanstalt einwies. Obendrein befand sich der 29-Jährige wegen ähnlich gelagerter Delikte auf Bewährung in Freiheit, die nun widerrufen wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 98402 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.