Führungswechsel bei der Polizei Landshut

23.10.2020, PP Niederbayern


LANDSHUT: Am 01.12.2015 hatte Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner die Führung der Polizeiinspektion Landshut übernommen. Am 23.10.2020, fast fünf Jahre später, wurde er von Polizeipräsident Herbert Wenzl bei einer internen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet und sein Nachfolger, Polizeidirektor Robert Weber, in das Amt eingeführt.


Zum Vergrößern bitte klicken
Zum Download des Bildes bitte klicken
Oberbürgermeister Alexander Putz, Polizeivizepräsident Manfred Jahn, Polizeidirektor Robert Weber, Polizeipräsident Herbert Wenzl, Leitender Polizeidirektor Helmut Eibensteiner, Landrat Peter Dreier

Aufgrund der auch in Stadt und Landkreis Landshut jüngst stark gestiegenen Infektionszahlen musste der im Rathausprunksaal der Stadt Landshut geplante feierliche Festakt kurzfristig abgesagt werden.

Polizeipräsident Herbert Wenzl bedankte sich im Rahmen einer internen Feierstunde beim scheidenden Dienststellenleiter Helmut Eibensteiner für die sehr gute und stets vertrauensvolle Zusammenarbeit. Gerade seine, bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschätzte, kollegiale Art und sein ausgleichender Führungsstil waren eines seiner Erfolgsrezepte bei der Führung der größten niederbayerischen Polizeiinspektion. Präsident Wenzl stellte rückblickend die beeindruckende Karriere von Helmut Eibensteiner dar und lobte seine herausragenden Leistungen. Neben Glück und Gesundheit wünschte der Polizeipräsident dem künftigen Pensionisten nach insgesamt mehr als 45 Dienstjahren nun auch mehr Zeit für seine Familie und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel, um sich stets sicher seiner großen Leidenschaft, dem Segeln, widmen zu können.

Daran anschließend stellte Polizeipräsident Wenzl den interessierten Zuhörern den Nachfolger, Polizeidirektor Robert Weber, vor. Dieser begann seine Polizeikarriere im Jahr 1985 im mittleren Polizeivollzugsdienst. Über die Qualifikation für den gehobenen und im Jahre 2002 für den höheren Polizeivollzugsdienst übernimmt er nach verschiedenen beruflichen Stationen in München nun die Führung der größten Polizeiinspektion in Niederbayern. Zuletzt war Weber als Sachgebietsleiter im Polizeipräsidium München insbesondere für die Einsatzplanung und –durchführung von Versammlungslagen und sonstigen Veranstaltungen in der Landeshauptstadt zuständig. Polizeipräsident Wenzl wünschte Robert Weber viel Erfolg und Freude für die neue Aufgabe und stets eine glückliche Hand bei seinen künftigen Entscheidungen.

Neben dem neuen Inspektionsleiter stellte Polizeipräsident Wenzl auch den neuen stellvertretenden Leiter der Polizeiinspektion Landshut, Herrn Polizeirat Andreas Urban, vor. Dieser trat zum 01.10.2020 die Nachfolge von Polizeioberrat Rainer Kroschwald an, der die Leitung der Polizeiinspektion Erding übernommen hatte. PP Wenzl wünschte auch Herrn Urban für die neue Aufgabe alles Gute.

Im Hinblick darauf, dass die Polizeiinspektion Landshut seit Jahren zu den am höchsten belasteten Dienststellen in ganz Bayern zählt, war es PP Wenzl ein Anliegen, sich bei den Vertretern der Sicherheitsbehörden, stellvertretend bei Herrn Landrat Peter Dreier und Herrn Oberbürgermeister Alexander Putz, wie auch beim anwesenden Vertreter der Justizbehörden, Herrn Leitenden Oberstaatsanwalt Alfons Obermeier, für die stets sehr gute Zusammenarbeit zu bedanken.

Oberbürgermeister Alexander Putz, Landrat Peter Dreier sowie Personalratsvorsitzender Martin Lehner betonten in ihren Grußworten vor allem das Fingerspitzengefühl, mit dem Helmut Eibensteiner nicht nur seine Dienststelle führte, sondern sich auch um das Wohl der Bevölkerung in Stadt und Landkreis Landshut sorgte.

In seinen Abschiedsworten dankte Helmut Eibensteiner den Vertretern der Sicherheits- und Justizbehörden für die vertrauensvolle und immer an einer Lösung orientierten Zusammenarbeit. Neben den Kontakten zu den Behörden und Institutionen werden ihm aber vor allem die Kontakte mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seiner Dienststelle fehlen. Dennoch freue er sich auf den vor ihm liegenden Zeitabschnitt, in dem er sich seiner Familie und seinen Hobbys widmen werde und wünschte seinem Nachfolger alles Gute.

Polizeidirektor Robert Weber bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen zur Bestellung als neuen Leiter der PI Landshut und freut sich auf die vor ihm stehende Herausforderung. Gerne nimmt er die ausgesprochenen Einladungen von Oberbürgermeister Putz und Landrat Dreier an. Seinem Amtsvorgänger wünschte er alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt und versicherte ihm, dass er jederzeit gern gesehener Gast bei der PI Landshut ist.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes, Tel. 09421/868-1012
Veröffentlicht am 23.10.2020, 15.44 Uhr