Pressemeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. Oktober 2020

18.10.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Buchloe, Kaufbeuren, Marktoberdorf, Füssen und der Polizeistation Pfronten, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Verkehrsunfall mit Sachschaden

BUCHLOE. Am Freitagnachmittag kam es im Bereich der Schwabmünchener Straße in Buchloe zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 44-Jähriger missachtete hierbei die Vorfahrt eines 52-jährigen Fahrzeugführers, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Sachschaden von ca. 9.000 Euro. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.
(PI Buchloe)

Verkehrsunfall im Kreisverkehr

BUCHLOE. Am Freitag, den 16.10.2020, gegen 16:50 Uhr, kam es im Kreisverkehr der Rudolf-Diesel-Straße in Buchloe zu einem Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahranfänger fuhr in den Kreisverkehr ein und wollte diesen eigentlich an der übernächsten Ausfahrt wieder verlassen, als er von einer 64-jährigen Fahrzeugführerin touchiert wurde. Die Fahrzeugführerin fuhr aus Richtung der Amberger Straße kommend in den Kreisverkehr ein und übersah den vorfahrtsberechtigten Fahranfänger mit seinem Pkw. Nachdem es zum Zusammenstoß kam, lenkte die Fahrzeugführerin den Pkw gegen einen Baum und kam hierbei zum Stehen. Die Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 7.000 €.
(PI Buchloe)

Katzenbaby gefunden

BUCHLOE. Im Bereich der Lindenberger Straße in Buchloe wurde durch eine Passantin am Freitagmorgen eine kleine Babykatze aufgefunden. Die Katze ist ca. fünf Wochen alt, hat
rot-getigertes Fell und blaue Augen. Die Katze wird vorerst durch die Finderin in Obhut genommen. Wer vermisst eine Babykatze? Für weitere Hinweise kann die Polizeiinspektion Buchloe unter 08241/96900 kontaktiert werden.
(PI Buchloe)

Trunkenheitsfahrt und Sachbeschädigung

KAUFBEUREN. Am Samstag, den 17.10.2020, kam es in der Zeit zwischen 22:30 Uhr und 22:40 Uhr zu einer Streitigkeit in der Mindelheimer Straße in Kaufbeuren. Zeugen hatten beobachtet, wie ein 22-jähriger Mann einem 27-Jährigen gegen das fahrende Auto getreten hatte. Vor Ort konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die Beiden zusammen an einer Feierlichkeit teilgenommen hatten. Der Pkw-Fahrer wurde durch den 22-Jährigen hierbei im Vorfeld beobachtet, wie er erheblich Alkohol konsumiert hatte. Nachdem dieser dann in sein Auto stieg, wollte der 22-Jährige ihn an der Alkoholfahrt hindern. Hierbei trat er ihm gegen das Auto, da er die Türverriegelung nicht öffnen konnte. Trotzdem fuhr der 27-Jährige, bei dem später ein Atemalkoholgehalt von deutlich über 1,1 Promille festgestellt werden konnte, eine kurze Strecke mit dem Auto, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Den 22-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung, da am Auto ein Schaden entstand. (PI Kaufbeuren)

Beim Ausweichen geparkten Pkw beschädigt

MARKTOBERDORF. Am Samstagvormittag wollte ein 51-jähriger Pkw-Fahrer in die Georg-Fischer-Straße einbiegen, dabei übersah er eine von rechts kommende 24-jährige Pkw-Fahrerin. Diese konnte noch ausweichen, touchierte dabei aber einen geparkten Pkw und beschädigte dessen Außenspiegel. Es entstand ein Gesamtschaden von gut 500 Euro. (PI Marktoberdorf)

Diebstahl am Fahrradträger

SCHWANGAU. In der Zeit vom 11.10.2020 bis zum 17.10.2020 wurde im Bereich der Forggenseestraße in Schwangau ein Wiederholungskennzeichen, welches an einem Fahrradträger angebracht war, entwendet. Bei dem Diebstahl wurde der Fahrradträger ebenfalls massiv beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Wer Hinweise auf den bzw. die Täter geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Füssen unter der 08362-9123-0 zu melden. (PI Füssen)

Einbruch in Wochenendhäuschen und versuchter Aufbruch eines Wohnwagens

FÜSSEN/HOPFEN AM SEE. Am Samstagnachmittag wurde die Polizeiinspektion Füssen gleich über zwei Einbrüche im hiesigen Dienstbereich informiert. Im Bereich des Baumgartens in Füssen wurde bei einem Wochenendhäuschen die verglaste Eingangstüre eingeworfen. Der oder die Täter durchsuchten das Innere des Gebäudes und entwendeten ein altes Fernglas sowie einen geringen Bargeldbetrag. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Der mögliche Tatzeitraum liegt zwischen dem 02.09.2020 bis zum 17.10.2020. Im Bereich Hopfen am See/ Fischerbichl wurde versucht, einen abgestellten Wohnwagen aufzubrechen. Dies gelang dem Täter jedoch nicht. Es wurde ein geringfügiger Sachschaden in Höhe von 100 Euro verursacht. Die Tat fand in der Zeit vom 16.10.20, 15:00 Uhr, bis zum 17.10.20, 11:00 Uhr, statt. Zeugen, die Angaben zu den zwei Taten machen können, werden gebeten sich bei der Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/9123-0 zu melden. (PI Füssen)