Pressemeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 18. Oktober 2020

18.10.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Neu-Ulm, Illertissen, Weißenhorn und der Polizeistation Senden, sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

E-Scooterfahrer unter Alkoholeinfluss

NEU-ULM. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Neu-Ulmer Innenstadtbereich, im Rahmen mehrerer Verkehrskontrollen, insgesamt zwei Kraftfahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol festgestellt. Hierbei konnten bei einem 30-jährigen E-Scooterfahrer ein Atemalkoholtest über der 0,5 Promillegrenze festgestellt werden. Bei seinem 29-jährigen Begleiter, der seinerseits mit einem E-Scooter unterwegs war, wurde ebenfalls eine Alkoholisierung über dem gesetzlichen 0,5 Promillewert festgestellt. Beiden Kraftfahrzeugführern wurde die Weiterfahrt unterbunden und sie erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren. (PI Neu-Ulm)

Mitteilung über Ruhestörung führt zur Anzeige

NEU-ULM. Samstag, kurz vor Mitternacht, wurde der Polizei Neu-Ulm eine Ruhestörung aus einem Lokal in der Augsburger Straße durch Anwohner mitgeteilt. Bei der anschließenden Kontrolle um ca. 00:30 Uhr durch die Polizei musste festgestellt werden, dass die Sperrzeit des Lokals gem. der aktuellen Corona-Verordnung überschritten wurde und das Lokal nach 23:00 Uhr noch betrieben wurde. Den Betreiber erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (PI Neu-Ulm)

Verkehrsunfallflucht im Innenstadtbereich

NEU-ULM. Samstag, kurz vor 18:00 Uhr, wurde der Polizei Neu-Ulm eine Verkehrsunfallflucht in der Marienstraße in Neu-Ulm mitgeteilt. Laut Zeugen fuhr der bislang unbekannte Unfallverursacher mit seinem Fahrrad von Ulm kommend nach Neu-Ulm. Hierbei benutzte der Fahrradfahrer verbotswidrig den Fußgängerweg. Während der Fahrradfahrer den Gehweg befuhr, touchierte er mit dem Vorderrad einen Fußgänger. Hierbei fiel dem Fußgänger sein Smartphone aus der Hand und wurde beschädigt. Als der Fußgänger daraufhin den Radfahrer auf den Schaden aufmerksam machte und ankündigte die Polizei zu verständigen, wurde dieser aggressiv und schrie den Fußgänger an. Als sich daraufhin unbeteiligte Zeugen in den Vorfall einmischten und dem Fußgänger zur Hilfe kamen, fuhr der Fahrradfahrer davon. Weitere Zeugen des Vorfalls, die sich noch nicht bei der Polizei als Zeugen zur Verfügung gestellt haben, werden gebeten sich unter der 0731/8013-0 bei der Polizei Neu-Ulm zu melden. (PI Neu-Ulm)

Verkehrsunfall mit verletzter Person

KELLMNÜNZ. Am 18.10.2020 befuhr gegen 11:40 Uhr ein 26-Jähriger mit seinem BMW die Staatsstraße 2031 auf Höhe Kellmünz in südlicher Richtung. Im Bereich einer Kuppe verlor der Fahrer vermutlich auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw schleuderte auf die Gegenfahrbahn und touchierte vermutlich einen entgegenkommenden Pkw. Im Anschluss kam der BMW nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er nach ca. 100 Metern im Grünstreifen zum Stehen kam. Der BMW war im Anschluss nicht mehr fahrbereit. Der Unfallverursacher kam leicht verletzt ins Klinikum Memmingen. Der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 10 000 Euro. (PI Illertissen)

Widerstand gegen Polizeibeamte

VÖHRINGEN/ILLERTISSEN. Am Nachmittag des 18.10.2020 wurde ein betrunkener Fahrradfahrer im Bereich der Adalbert-Stifter-Straße in Vöhringen mitgeteilt. Dieser lag zunächst in einer Hecke und wurde von Passanten geweckt. Im Anschluss flüchtete der Mann auf seinem mitgeführten Fahrrad. Wenig später wurde der 51-jährige Mann von weiteren Zeugen erneut in einer Hecke schlafend angetroffen. Beim Eintreffen der Streife beleidigte er die eingesetzten Beamten. Daher wurde der Mann gefesselt. Hierbei leistete er leichten Widerstand. Da ein Atemalkoholtest einen Wert deutlich über zwei Promille ergab, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Aus diesem Grund wurde der Mann zur Polizeidienststelle nach Illertissen transportiert. Nach Beendigung der Maßnahmen hätte der Mann seines Weges ziehen dürfen. Auf Grund seines aggressiven Verhaltens musste er jedoch letztlich in Gewahrsam genommen werden. Hier leistete er erneut Widerstand. Aus diesem Grund musste auch Pfefferspray eingesetzt werden. Den Herren erwarten nun zahlreiche Anzeigen. Bei dem Vorfall wurde ein Beamter leicht verletzt, blieb jedoch dienstfähig. (PI Illertissen)

Fahrraddiebstahl

ILLERTISSEN. Im Zeitraum vom 16.10.2020, 20:00 Uhr, bis zum 17.10.2020, 08:30 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter ein silber-gelbes Mountainbike der Marke Drag. Das Fahrrad war in einem Schuppen auf einem Wohngrundstück verschlossen abgestellt. Der Zeitwert beläuft sich auf ca. 550 Euro. Zeugen, die Tat oder Täter beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Illertissen unter der 07303/9651-0 zu melden. (PI Illertissen)

Geburtstagsfeier an der Fuggerhalle durch Polizei aufgelöst

WEIßENHORN. Am Samstagabend konnte eine Gruppe junger Erwachsener an der Fuggerhalle in Weißenhorn festgestellt werden, welche einen Geburtstag feierten. Aufgrund der Verordnung zur Änderung der Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, welche am 17.10.2020 in Kraft trat, sind private Feiern bis höchstens 10 Personen oder maximal zwei Hausständen erlaubt, wenn die 7-Tage-Inzidenz über dem Wert von 35 liegt. Dies ist im Landkreis Neu-Ulm jetzt der Fall. Die Feier wurde in dieser Form unterbunden, da sich mehr als 10 Personen zum Feiern getroffen hatten. Die Beteiligten werden nun zur Anzeige gebracht. In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Polizei angehalten ist, in nächster Zeit verstärkt Kontrollen bezüglich der Einhaltung der aktuellen Vorschriften in Sachen Corona durchzuführen. (PI Weißenhorn)

Stark alkoholisierte Person muss in Polizeigewahrsam

SENDEN. Am 17.10.2020, gegen 21:50 Uhr, wurde eine Streife der PI Weißenhorn auf eine hilflose, stark betrunkene Person aufmerksam gemacht, welche im Bereich des Kirchplatzes auf dem Boden lag und zuvor schon mehrfach gestürzt sei. Der 56-jährige Mann aus Senden konnte sich nicht auf den Beinen halten und wurde daraufhin in Schutzgewahrsam genommen. Bei seiner Durchsuchung konnten die Beamten noch eine kleinere Menge Marihuana sowie eine Konsumeinheit Kokain auffinden. Der Mann konnte am nächsten Morgen wieder entlassen werden. Gegen ihn wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt, zudem hat er die Kosten für den Gewahrsam zu tragen. (PI Weißenhorn)

Gartenzaun durch unbekanntes Fahrzeug beschädigt

WEIßENHORN. Bereits am Nachmittag des 16.10.2020 wurde ein Gartenzaun in der Richard-Wagner-Straße in Weißenhorn durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug auf einer Länge von 3 Metern beschädigt. Der Spurenlage nach könnte es sich um ein landwirtschaftliches Fahrzeug oder einen Anhänger gehandelt haben. Der Unfallverursacher fuhr nach dem Anstoß weiter. Der Fahrer wird gebeten, sich bei der Polizei Weißenhorn unter der Telefonnummer 07309-96550 zu melden. Ferner können sich Zeugen melden, welche den Unfall beobachtet haben oder sonstige Angaben hierzu machen können. (PI Weißenhorn)

Unbekannter flüchtet, nachdem er einen Radfahrer angefahren hat

WEIßENHORN. Bereits am 15.10.2020, gegen 23:15 Uhr, kam ein weißer Transporter mit Ladefläche aus der Richard-Wagner-Straße und fuhr entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr zur Ulmer Straße ein und bog anschließend in die Ulmer Straße ab. Beim Abbiegevorgang touchierte das Fahrzeug einen 35-jährigen Mann, welcher mit seinem Fahrrad die Ulmer Straße überquerte. Der Radfahrer kam zu Sturz und blieb kurz auf der Straße liegen. Hierbei wurde er leicht verletzt. Ein nachfolgender ca. 50-jähriger Pkw-Fahrer in einem grau-silbernen Pkw musste wegen dem Radfahrer, welcher noch mittig auf der Straße stand, ebenfalls kurz bremsen. Dieser Mann hat den vorangegangenen Unfall wohl nicht beobachten können und fuhr deshalb weiter. Er wird als Zeuge gesucht, welcher möglicherweise Angaben zu dem weißen Transporter machen kann. Mögliche weitere Zeugen sowie der Unfallverursacher werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Weißenhorn unter der Telefonnummer 07309-96550 zu melden. (PI Weißenhorn)