Pressemeldungen für den Landkreis Lindau vom 18. Oktober 2020

18.10.2020, PP Schwaben Süd/West


Die tagesaktuellen Meldungen der Polizeiinspektionen Lindau und Lindenberg sowie Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug.

Medienkontakt:
Pressestelle beim Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, D-87439 Kempten (Allgäu),
Rufnummer (+49) 0831 9909-0 (-1012/ -1013).

Sachbeschädigungen in der Nacht auf Sonntag

LINDAU. Kurz nach Mitternacht ging ein Notruf bei der Einsatzzentrale der Polizei ein, dass in der Rickenbacher Straße Jugendliche auf Autos herumspringen würden. Ein 15- und zwei 16-Jährige wurden bei der Bereichsfahndung in dem Bereich festgestellt, bislang konnten jedoch keine Schäden ermittelt werden.
Fast gleichzeitig wurden zwei junge Männer auf der Insel beobachtet, die gegen Schilder traten, mehrere Mülltonnen und eine Absperrung umwarfen. Ermittlungen über die entstandenen Schäden laufen. (PI Lindau)

Tätliche Auseinandersetzung nach Zechtour

LINDAU. Zwei Lindauer Männer waren in der Nacht auf Sonntag unterwegs in verschiedenen Gaststätten auf der Lindauer Insel und hatten dabei ausgiebig getrunken. Nach zwei Uhr, auf dem Weg nach Hause, kamen sie in Streit, der in einer Schlägerei gipfelte. Die Auseinandersetzung war lautstark und heftig, so dass bei der Polizei eine ganze Reihe von Notrufen einging. Im Laufe der Tätlichkeiten biss ein 47-jähriger Mann einem 44-Jährigen die Nasenspitze ab. Beide wurden verletzt in die Lindauer Asklepioskinik eingeliefert. Beide Männer waren betrunken, Alkotests ergaben 1,4 und 2,3 Promille. (PI Lindau)

Verkehrsunfälle im Rohrach

SIGMARSZELL. In der Nacht von Freitag auf Samstag ereigneten sich auf der B 308, im Bereich des Rohrachs, zwei Verkehrsunfälle. Beide Pkw-Fahrer befuhren die B 308 aufwärts in Richtung Scheidegg und rutschten alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn. Verletzt wurde niemand. (PI Lindenberg)

Vorfahrt missachtet

SCHEIDEGG. Wegen einer Vorfahrtsmissachtung ereignete sich am Samstagvormittag ein Verkehrsunfall in der Blasenbergstraße in Scheidegg. Bei dem Verkehrsunfall wurde ein Pkw-Fahrer leicht verletzt, der Gesamtsachschaden beträgt ca. 7000.- Euro (PI Lindenberg).

Marihuanaplantage ausgehoben

LINDAU. Am Samstagnachmittag wurde kurz nach der Einreise nach Deutschland von der Lindauer Grenzpolizei ein Pkw aus dem nördlichen Baden-Württemberg auf der A 96 angehalten und kontrolliert. Im Fahrzeug befanden sich zwei männliche Personen im Alter von 38 und 42 Jahren. Bei der Kontrolle wurden in dem Pkw frische Marihuanasetzlinge und Cannabissamen aufgefunden. Hierbei gaben die beiden Männer an, dass es sich um ein Geschenk für einen Freund handeln würde. Nachdem die Polizeibeamten diesen Ausführungen keinen Glauben schenkten, wurden sie zur Dienststelle für die weitere Sachbehandlung verbracht. In deren Verlauf wurde die Wohnungsnachschau bei den beiden Männern angeordnet. Hierbei konnte bei einem der Verdächtigen im Keller eine sogenannte Indoor-Plantage mit insgesamt 125 Pflanzen, die teilweise schon erntereif waren, wie auch etwa ein halbes Kilo Marihuana festgestellt werden. Diese Aufzuchtanlage wollten die Beiden gemeinschaftlich betrieben haben. Des Weiteren wurden bei dem 42-jährigen Fahrer typische Symptome von Drogenkonsum festgestellt. Ein durchgeführter Test bestätigte diese Annahme, worauf eine Blutentnahme angeordnet wurde. Die beiden Männer sehen sich nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz konfrontiert, zudem den Fahrer noch ein Bußgeld aufgrund der Drogenfahrt erwartet.
(Grenzpolizeiinspektion Lindau)