POL-WL: Pressemitteilung der PI Harburg für den Zeitraum Freitag, 16.10.2020, 12 Uhr bis Sonntag, 18.10.2020, 12 Uhr

18.10.2020 – 12:11

Polizeiinspektion Harburg

Landkreis Harburg (ots)

Trickbetrug ++ Fahren ohne Fahrerlaubnis ++ Wohnungseinbrüche

Seevetal – Im Berichtszeitraum kam es im Bereich des Polizeikommissariats Seevetal zu zwei Betrugsfällen, in denen die Geschädigten jeweils Anrufe und Mails von ihren vermeintlichen Banken erhielten und aufgefordert wurden eine TAN per Telefon zu übermitteln. Als Hintergrund wurde eine Systemumstellung aufgrund der Covid19- Pandemie durch das Bankinstitut angegeben. In der Folge mussten die Geschädigten hohe Abbuchungen von ihren Konten feststellen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin keinerlei persönliche Daten, TANs oder PINs am Telefon oder per Mail herauszugeben.

Buchholz – Am Samstag fiel bei einer Verkehrskontrolle gegen 12 Uhr auf, dass ein 37-jähriger Buchholzer zwar im Besitz eines ungarischen Führerscheins ist, für ihn jedoch in Deutschland einen Führerscheinsperrvermerk vorliegt. Ein Strafverfahren bzgl. Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. Kurz vor 23 Uhr fiel der Mann erneut mit seinem Fahrzeug auf. Auch hier wurde wieder ein Strafverfahren eingeleitet.

Buchholz – In der Buchholz Galerie gelang es zwei Tätern Geld aus einer Kasse zu entwenden. Während ein Täter die Angestellte abgelenkt hatte, griff der Andere in die Kasse und erbeute so mehrere Hundert Euro. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung gelang den Tätern die Flucht durch die belebte Innenstadt.

Buchholz – Zwei zwölfjährige Mädchen bemalten am Freitag mit einem rosa Filzer mehrere Schilder der Polizeidienststelle in Buchholz. Da die Farbe wegwischbar war, kamen sie mit einem “blauen Auge” davon und wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Buchholz – Durch eine aufmerksame Buchholzerin konnten Hilferufe aus der Nachbarwohnung wahrgenommen werden. Am Einsatzort konnte die gestürzte 102- Jährige mit einer Kopfplatzwunde durch die ebenfalls angeforderte Rettungswagenbesatzung behandelt und ins Krankenhaus gebracht werden.

Tostedt – In der Straße Hinter den Höfen wurde durch einen Zeugen gegen 4 Uhr ein Knall wahrgenommen. Beim Heraussehen stellte er mehrere Person und ein beschädigtes Fahrzeug fest. Die Kollegen stellten vor Ort eine Beeinflussung von 1,98 Promille bei dem polnischen Fahrzeugführer fest. Der 36-Jährige musste seinen Führerschein abgeben und eine Sicherheitsleistung entrichten.

Neu Wulmstorf – Am Samstag, gegen 19:15 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des REWE- Marktes in der Bahnhofstraße zu einem Handtaschendiebstahl. Nachdem die Geschädigte die Einkäufe und ihre Handtasche in ihren Pkw geladen hatte, brachte sie den Einkaufswagen zurück. Diesen kurzen Zeitraum nutzte der unbekannte Täter, öffnete die Fahrzeugtür und nahm die Handtasche an sich. Erst als die Geschädigte zu Hause eintraf, stellte sie den Diebstahl fest.

Winsen (Luhe) – Am Morgen des 16.10.2020 kontrollierten Beamte des PK Winsen (Luhe) einen Kleintransporter auf der Osttangente. Hierbei stellte sich heraus, dass der 45-jährige Fahrzeugführer aus Bardowick nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und ferner unter dem Einfluss von Alkohol stand (1,53 Promille). Neben der Entnahme einer Blutprobe wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Winsen (Luhe) – Am späten Abend des 16.10.2020 wird eine augenscheinlich stark alkoholisierte männliche Person auf dem Parkplatz des Autohofs in der Max-Planck- Straße in Winsen (Luhe) gemeldet. Nachdem die eingesetzten Polizeibeamten den 44-jährigen ukrainischen Staatsangehörigen vor Ort angetroffenen haben und u.a. aufgrund seiner Alkoholisierung (2,47 Promille) in Gewahrsam nahmen, leistete er im Verlauf der Maßnahme Widerstand. Der Person wurde eine Blutprobe entnommen und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Des Weiteren wurde die Person auf richterliche Anordnung bis zum Abend des 17.10.2020 in Gewahrsam genommen.

Winsen (Luhe) – Am Morgen des 18.10.2020 wurde auf der Lüneburger Straße in Winsen (Luhe) ein Pkw einer Kontrolle unterzogen. Hierbei stellte sich heraus, dass der 52-jährige Fahrzeugführer aus Winsen (Luhe) nicht Inhaber einer Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Landkreis Harburg – Mehrere Wohnungseinbrüche

Rosengarten/Iddensen – Von Freitag auf Samstag drangen Täter in eine Einfamilienhaus im Treppenberg ein, indem sie die Terrassentür mittels einer Gehwegplatte einwarfen, das Haus durchsuchten und Schmuck sowie Geld erbeuteten.

Seevetal/Meckelfeld – Am Samstag gelang es Tätern in der Höpenstraße eine rückwärtige Tür und ein Fenster aufzuhebeln und so ins Innere zu gelangen. Ob sie dabei Beute machten, ist bisher nicht bekannt.

Neu Wulmstorf – Im Apfelgarten traf es gleich zwei Häuser. Während man bei dem einen an der Terrassentür scheiterte, gelang es zwei Häuser weiter diese aufzuhebeln und mit Geld und Schmuck unerkannt zu entkommen.

Hinweise nimmt in allen Fällen die Polizeiinspektion Harburg unter der Telefonnummer 04181 / 285-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
Pressestelle
i.A. POK Smykalla

Telefon: 04181/285-0
E-Mail:
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 72596 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.