POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde vom Wochenende

18.10.2020 – 10:17

Kreispolizeibehörde Soest

Soest (ots)

Warstein – Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Freitagnachmittag ereignete sich in der Warsteiner Innenstadt ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 23-jährige Frau aus Warstein war gegen 17.50 Uhr mit ihrem VW Passat auf der Hauptstraße in Richtung Meschede unterwegs. Hinter ihr fuhr ein 15-jähriger Warsteiner mit seinem Kleinkraftrad. Im Kreuzungsbereich Hauptstraße / Rangestraße / Auf´m Bruch musste die Autofahrerin aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens kurz anhalten. Dies erkannte der nachfolgende Zweiradfahrer in einem Moment der Unachtsamkeit zu spät und prallte auf das Heck des PKW. Die Beteiligten wurden durch die Kollision leicht verletzt. Der Jugendliche wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. (sn)

Ense-Niederense – Einbrecher auf frischer Tat festgenommen

Am Samstagmorgen gegen 09:15 Uhr meldete ein Anwohner der Möhnestraße im Wohngebiet Steetsberg über Notruf 110, dass sich in seinem Wohnhaus Einbrecher befänden. Eine Streife der Wache Werl war zu diesem Zeitpunkt in einem anderen Einsatz im Nahbereich eingesetzt und konnte so sehr schnell den Einbruchstatort erreichen. Beim Verlassen des Tatobjektes wurde einer der beiden Täter, ein 34 Jähriger aus Iserlohn, angetroffen, überwältigt und vorläufig festgenommen. Der Zweite Täter konnte zunächst die Flucht ergreifen. Mit Unterstützungskräften aus Soest und Arnsberg wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Im Zuge der intensiven Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen wurde ein verdächtiges Fahrzeug in Tatortnähe, das mit einer weiblichen Person besetzt war, angetroffen. Die Insassin, eine 28-Jährige aus Hagen, räumte eine Tatbeteiligung ein. Auch sie wurde vorläufig festgenommen. Zur weiteren Fahndungsunterstützung wurde auch ein speziell ausgebildeter Diensthund der Soester Polizei eingesetzt. Die mit erheblicher Anstrengung verbundenen Suchmaßnahmen des Diensthundführers sowie begleitender Polizeikräfte im angrenzenden Waldgebiet führten zunächst nicht zum Auffinden des flüchtigen Täters. Am Samstagnachmittag erfolgte dann jedoch ein Hinweis eines Anwohners auf den Aufenthaltsort des Gesuchten im Bereich Niederense – Möhnestraße / Ruhrbrücke / Sportplatz. Die eingesetzten Beamten konnten hier letztlich auch den 26-jährigen Mittäter aus Finnentrop festnehmen. Das Trio steht zudem in dringendem Verdacht, auch für weitere Eigentumsdelikte (PKW-Aufbrüche) im näheren Umkreis und in weiteren Gemeinden verantwortlich zu sein. Die Kriminalpolizei hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet. (AG / sn)

Lippstadt – Radfahrer nach Sturz schwer verletzt

Am Samstagabend gegen 22:00 Uhr befuhr ein 39-jähriger Mann aus Lippstadt mit seinem Fahrrad die Unterführung der Stirper Straße in Richtung Norden / Udener Straße. Dabei benutze er den rechtsseitigen Fuß / Radweg. Nachdem er sich von zwei Begleitern abgesetzt hatte, prallte er auf dem Radweg ohne Fremdeinwirkung frontal gegen eine Straßenlaterne und verletzte sich hierbei schwer. Die Ursache für die Kollision könnte Unachtsamkeit in Verbindung mit einer im Nachhinein festgestellten Alkoholisierung gewesen sein. Der Radfahrer wurde mittels Rettungshubschrauber in eine überörtliche Klinik transportiert. (sn)

Warstein – Verdächtige Person festgenommen, Straftaten verhindert

In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhren Beamte des Einsatztrupps gegen 23:00 Uhr mit ihrem zivilen Fahrzeug die Möhnestraße in Warstein-Sichtigvor. Als sie den Gebäudekomplexe Lidl-Markt / Volksbankfiliale / Türenfirma am Ortseingang passierten, erkannten sie eine schwarz gekleidete und maskierte Person, die versuchte, sich hinter einem Pfeiler im dortigen Eingangsbereich zu verstecken. Nachdem sich die Polizei weiter angenähert hatte und die Person schließlich ansprach, flüchtete diese plötzlich in Richtung Möhnestraße. Nach sofortiger Verfolgung konnte der Verdächtige, ein 40-jähriger Mann aus Aachen, durch die sprintüberlegenen Beamten sehr bald eingeholt und festgenommen werden. Kurz nach dieser Aktion machte ein Zeuge im Nahbereich auf eine weitere, dunkel gekleidete Person aufmerksam, die aus dem hinteren Bereich des Parkplatzes auf der östlichen Gebäudeseite auf die Möhnestraße in Richtung Warstein gerannt war. Aufgrund dessen wurden weitere Unterstützungskräfte sowie ein Diensthund und ein Polizeihubschrauber angefordert. Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen führten jedoch nicht zum Auffinden der Person. Die genannten Objekte wurden im Anschluss sorgfältig auf Einbruchspuren überprüft. Auffälligkeiten konnte dabei nicht festgestellt werden. Eine wie auch immer geplante Tatausführung konnte durch die aufmerksamen Beamten des Einsatztrupps offensichtlich verhindert werden. Die Ermittlungen dauern an. (sn)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 – 9100 5300
E-Mail:
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 73398 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.