POL-PB: Gefährliche Körperverletzung am späten Samstagabend in Sennelager, Täter durch SEK festgenommen

18.10.2020 – 14:46

Polizei Paderborn

33104 Paderborn (ots)

Samstag, 17.10.2020, 23:45 Uhr 33104 Paderborn-Sennelager, Jägerweg Gefährliche Körperverletzung

Zum Einsatzzeitpunkt wurde eine gefährliche Körperverletzung in einem Einfamilienhaus im Jägerweg in Senneleger gemeldet. Eine Person sollte mit einem Gummiknüppel auf den Kopf geschlagen worden sein. Bei Eintreffen der Polizei wurde vor dem Haus der 37jährige Geschädigte mit einer Kopfverletzung angetroffen. Dieser gab an, dass er eine Auseinandersetzung mit seinem 36jährigen Bruder gehabt habe. Im Verlauf dieses Streits habe ihm der Bruder mehrfach mit einem Gummiknüppel auf den Kopf geschlagen und verletzt, weiterhin würde er die Wohnungseinrichtung demolieren. Der 36jährige Täter sollte sich in seiner Wohnung im Haus befinden. In der Wohnung würde sich auch der Kampfhund des Mannes befinden, zudem habe er Zugriff auf Messer und Macheten. Da der 36jährige den polizeilichen Kontaktaufnahmen nicht zugänglich war und die eingesetzten Polizeibeamten bedrohte, wurden zur Lagebewältigung Spezialeinheiten der Polizei NRW hinzugezogen. Diese konnten den 36jährigen festnehmen, der dabei leicht verletzt wurde. Den Kampfhund hatte der Mann zuvor in einem Zimmer eingeschlossen. Der Hund wurde Verwandten zur Betreuung übergeben. Messer oder Macheten wurden in der Wohnung nicht aufgefunden. Nach ärztlicher Begutachtung wurde der 36jährige Täter in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen. Ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Der 37jährige Geschädigte wurde ebenfalls leicht verletzt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Paderborn
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Telefon: 05251/306-1320
E-Mail:

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn
Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 73933 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.