POL-H: Hannover-Vahrenwald: 26-jähriger Randalierer beschädigt Autos und greift Polizeibeamte an – Am nächsten Tag kommt ein Entschuldigungsschreiben

18.10.2020 – 19:01

Polizeidirektion Hannover

Hannover (ots)

Am Samstag, 17.10.2020, hat die Polizei einen 26 Jahre alten Randalierer im hannoverschen Stadtteil Vahrenwald festgenommen. Dieser stand unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss und beschädigte geparkte Autos. Bei der Festnahme leistete der junge Mann zudem erheblichen Widerstand und verletzte zwei Polizeibeamte leicht. Am nächsten Tag zeigte sich der 26-Jährige reumütig und entschuldigte sich in einem Brief bei den Beamten.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Nordstadt informierten mehrere Zeugen gegen 00:40 Uhr die Polizei über einen Randalierer, der sechs an der Franckestraße und Philipsbornstraße geparkte Autos beschädigte. Unter anderem trat er die Seitenspiegel ab.

Beim Eintreffen der Polizei zeigte sich der 26-Jährige sehr aggressiv. Aufforderungen, sich auszuweisen sowie stehen zu bleiben, kam der Schwarmstedter nicht nach. Dabei ging er mit geballten Fäusten immer weiter auf die eingesetzten Beamten (25, 41) zu und bespuckte sie.

Die Polizisten brachten den 26-Jährigen zu Boden und fixierten ihn. Währenddessen leistete der junge Mann erheblichen Widerstand und sperrte sich gegen die Ingewahrsamnahme. Er trat mit dem Fuß gegen den Kopf des 41-jährigen Beamten und verletzte ihn leicht. Die Polizisten brachten den Randalierer ins Polizeigewahrsam. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten im Klemmbeutel ein weißliches Pulver (0,9 Gramm) auf und beschlagnahmten es.

Ein Schnelltest auf Amphetamin verlief positiv. Einen freiwilligen Atemalkoholtest lehnte der 26-Jährige ab. Eine Blutentnahme wurde von der Staatsanwaltschaft Hannover angeordnet und durchgeführt. Die Ergebnisse liegen der Polizei noch nicht vor.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden, der an den Fahrzeugen entstand, auf circa 1.000 Euro.

Am Sonntag, 18.10.2020, erhielten die Beamten ein Entschuldigungsschreiben von dem jungen Mann. Er erklärte sein Verhalten an dem Vorabend und zeigte sich reumütig.

Die Polizei ermittelt wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, gefährlicher und versuchter Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. /nash

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Natalia Shapovalova
Telefon: 0511 109-1040
E-Mail:
https://www.pd-h.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 73398 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.