POL-AA: Ostalbkreis – Stand 10:00 Uhr: Verkehrsunfälle, Hochzeitskorso und ein SEK-Einsatz

18.10.2020 – 10:10

Polizeipräsidium Aalen

Aalen (ots)

Verkehrsbehinderungen durch Hochzeitskorso Schwäbisch Gmünd Ein Hochzeitskorso verursachte am Samstag, zwischen 16.42 Uhr und 17.45 Uhr, ein kleines Verkehrschaos in der Gmünder Innenstadt. Nachdem die Hochzeitsfeier aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie abgesagt wurde, entschloss sich die Hochzeitsgesellschaft einen Autokorso durch die Gmünder Innenstadt zu veranstalten. Dabei kam es zu nicht unerheblichen Behinderungen für andere Verkehrsteilnehmer. Zeugen teilten der Polizei zusätzlich mit dass aus einem roten Kleinwagen mehrere Schüsse abgegeben worden sein sollen. Auch sollen die Personen Feuerwerksböller auf die Fahrbahn geworfen haben. Die Polizei führte mit mehreren Streifenfahrzeugen eine Kontrolle des Korsos durch. Dabei konnten keine Schusswaffen aufgefunden werden. Der ungenehmigte Korso wurde durch die Einsatzkräfte unterbunden. Die Polizei Schwäbisch Gmünd bittet Zeugen, die Hinweise auf den roten Kleinwagen abgeben kann, sich unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Unfallflucht Aalen Am frühen Samstagabend, gegen 19.20 Uhr, stellten Verkehrsteilnehmer fest, dass ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker die Verkehrsinsel an der Anschlussstelle Affalterried (B29) beschädigt hat. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Unbekannte vermutlich die Anschlussstelle in Richtung B29. Beim Einfahren auf die B 29 fuhr er dann ein Verkehrszeichen auf der Insel um. Die Polizei Aalen bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 07361/524-0 zu melden.

28-Jähriger durch SEK festgenommen Ruppertshofen Am Samstagabend, gegen 18.49 Uhr wurde der Polizei ein Bedrohungssachverhalt in der Kirchgasse in Ruppertshofen mitgeteilt. Ein 28-Jähriger und seine 28-jährige Lebensgefährtin hatten zuvor einen verbalen Streit. Dieser mündet darin, dass der 28-Jährige zunächst auf seine Lebensgefährtin einschlug und sie dann mit einem Messer bedrohte. Als die Polizei am Einsatzort eintraf flüchtete der 28-Jährige zunächst in den Ort. Bei der Fahndung nach ihm wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Seine, zum Glück nur leicht verletzte Lebensgefährtin konnte sich bei Nachbarn in Sicherheit bringen. Während der polizeilichen Fahndung ging der 28-Jährige wieder zurück in sein Wohnhaus. Die Polizei umstellte das Gebäude. Das hinzugerufene Spezialeinsatzkommando konnte den Mann schließlich unverletzt in seinem Wohnhaus festnehmen. Er leistete keinen Widerstand. Der 28-Jährige wurde nach dem Einsatz in eine psychiatrische Einrichtung verbracht.

Auffahrunfall Ellwangen Ein 45-jähriger KIA-Lenker befuhr am Samstag, gegen 19.35 Uhr, die L 1060 von Eggenrot in Richtung Ellwangen. An der Einmündung zur Haller Straße musste vor ihm ein 30-Jähriger mit seinem VW verkehrsbedingt abbremsen. Der 45-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden von 1500 Euro.

In Leitplanke geprallt Schwäbisch Gmünd Am Samstag, gegen 22.16 Uhr, befuhr eine 29-jährige Honda-Lenkerin die K 3334 von Schwäbisch Gmünd in Richtung Sachsenhof. In einer Rechtskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Die 29-Jährige blieb beim Unfall unverletzt. An ihrem Pkw und der Leitplanke entstand ein Schaden von ca. 9000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 73380 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.