Nach schwerem Unfall mit Radfahrerin – Zeugen gesucht

Nr. 2415
Nach dem Verkehrsunfall vom vergangenem Freitag in Hellersdorf, bei dem eine Fahrradfahrerin gegen 8.25 Uhr an der Kreuzung Alte Hellersdorfer Straße / Zossener Straße schwere Verletzungen erlitt, sucht die Polizei Berlin nach Zeugen.

Die Ermittlerinnen und Ermittler fragen:

  • Wer hat den Unfall beobachtet und kann sachdienliche Angaben dazu machen?
  • Wer hat erste Hilfe am Unfallort geleistet und hat sich noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt?

Hinweise bitte an das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Direktion 3, K 24, in der Nipkowstraße 23 in 12489 Berlin, unter der Rufnummer (030)4664-372412 (Montag bis Freitag, zu den Bürodienstzeiten), per E-Mail an oder auch an jede andere Polizeidienststelle.

Erstmeldung Nr. 2406 vom 16. Oktober 2020: Radfahrerin schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall heute Morgen gegen 08.25 Uhr im Ortsteil Hellersdorf wurde eine Radfahrerin schwer verletzt. Die 30-Jährige war mit ihrem zwei Jahre alten Sohn auf dem Fahrrad unterwegs, als sie an der Kreuzung Alte Hellersdorfer Straße / Zossener Straße mit einem LKW zusammenstieß. Sie wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Sohn blieb unverletzt, befindet sich aber vorsorglich ebenfalls im Krankenhaus. Die Untersuchungen zum Unfallhergang führt ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3.

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 71274 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.