BPOLI-OG: Unter Schleusungsverdacht/Bundespolizei ermittelt

18.10.2020 – 13:09

Bundespolizeiinspektion Offenburg

Appenweier (ots)

Am Samstag Morgen kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Bahnhof Appenweier in der SWEG-Bahn von Frankreich kommend einen 28 jährigen Chilenen, welcher zwei weitere Landsmänner ohne aufenthaltslegitimierende Dokumente nach Deutschland gebracht hatte.

Erste Ermittlungen ergaben, dass die Gruppe am 16.10.2020 von Paris nach Straßburg reiste. Von dort wollten sie weiter nach Berlin, um angeblich bei der chilenischen Botschaft neue Reisepässe zu beantragen.

Gegen den 28-Jährigen wird ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Schleusung eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er am Sonntag Morgen, zusammen mit einem seiner Begleiter, nach Frankreich zurückgeschoben. Der zweite Begleiter wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe weitergeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Ramona Fidan
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail:
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 73990 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.