Uneinsichtiger Fahrradfahrer wird in einer Nacht zweimal alkoholisiert angehalten

17.10.2020, PP Unterfranken


In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein Fahrradfahrer zuerst in der Metzgergasse und anschließend in der Blauen Leite mit seinem Fahrrad unter Alkoholeinfluss angehalten. Die Folgen waren zwei Blutentnahmen und führen nun zu zwei Strafanzeigen.

Gegen 22:45 Uhr wurde in der Metzgergasse ein 17 jähriger Fahrradfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte deutlich Alkoholgeruch durch die Beamten wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 2 Promille. Der Fahrradfahrer wurde mit zur Dienststelle genommen und sein Fahrrad mit dem Schloss gesichert. Nach der Blutentnahme in der Dienststelle durch einen hinzugerufenen Arzt, wurde der Fahrradfahrer wieder entlassen. Er wurde darüber belehrt, dass er kein Fahrrad mehr fahren darf, bis er wieder nüchtern ist. Um 00:40 Uhr wurde er erneut mit seinem Fahrrad alkoholisiert fahrend angetroffen. Er wurde wieder mit zur Dienststelle genommen und ihm wurde ein zweites Mal Blut abgenommen.

Einsichtig wurde er auch diesmal nicht, deswegen wurde er anschließend von seinem Vater abgeholt. Es erwarten ihn nun zwei Anzeigen wegen Trunkenheit im Verkehr.