POL-RT: Pkw-Diebstahl, Pedelec entwendet, Verkehrsunfälle, Sachbeschädigungen, Einbruch

17.10.2020 – 15:12

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Hochwertiges Fahrzeug entwendet (Zeugenaufruf)

Nach einem weißen VW Amarok Neuwagen, an welchem keine Kennzeichen angebracht waren, fahndet das Polizeirevier Reutlingen. Das Fahrzeug wurde in der Zeit zwischen Donnerstag, 15.00 Uhr und Freitag, 14.30 Uhr, durch unbekannte Täter vom Parkplatz eines Autohauses in der Ernst-Abbe-Straße entwendet. Der Wert des Neuwagens wird auf über 60.000 Euro beziffert. Hinweise nimmt das Polizeirevier Reutlingen unter der Telefonnummer 07121/942-3333 entgegen.

Reutlingen (RT): Sachbeschädigung an Linienbus (Zeugenaufruf)

Zeugen zu einer Sachbeschädigung sucht das Polizeirevier Reutlingen unter Telefon 07121/ 942-3333, nachdem am Freitagabend, gegen 23.50 Uhr, durch einen bislang unbekannten Täter eine Seitenscheibe eines Linienbusses eingeworfen wurde. Der Bus stand zu diesem Zeitpunkt an der Bushaltestelle in der Albstraße. Die Fahrgäste und der Busfahrer vernahmen das Geräusch der eingeworfenen Scheibe. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass die Scheibe mit einer Bierflasche eingeworfen wurde. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Esslingen (ES): Schwer verletzter Radfahrer

Ein Radfahrer ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in der Kanalstraße schwer verletzt worden. Ein 33-jähriger VW-Fahrer fuhr gegen 19.55 Uhr von einem Grundstück nach rechts auf die Kanalstraße in Richtung Mühlstraße. Hierbei übersah er einen 47-jährigen Radfahrer, der die Kanalstraße vermutlich aus Richtung Schillerplatz kommend befuhr. Der Radfahrer welcher keinen Fahrradhelm trug, erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Die Ermittlungen ergaben, dass der Radfahrer alkoholisiert war, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Nürtingen (ES): Verkehrsunfall beim Abbiegevorgang

Circa 8.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der B 313 ereignet hat. Gegen 15:30 Uhr bog ein LKW-Lenker bei Grünlicht von der Wendlinger Straße kommend nach links auf die B 313 ab. Hierbei missachtete eine Fahrerin eines roten Kleinwagens dessen Vorfahrt und bremste, nachdem der LKW-Fahrer hupte, das Fahrzeug ab. Der LKW-Lenker musste daraufhin bis zum Stillstand abbremsen, woraufhin ein hinter dem LKW nachfolgender Opel-Fahrer auf den LKW auffuhr. Die Fahrerin des roten Kleinwagens setzte ihre Fahrt anschließend fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Unfallzeugen werden gebeten, sich unter Telefon 07022/92240 beim Polizeirevier Nürtingen zu melden.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitag ist in Stetten ein Einbrecher in ein Wohngebäude eingedrungen. Er schlug in der Zeit zwischen 09.30 Uhr und 22.30 Uhr mit einem Stein zwei Fensterscheiben ein und gelangte so in das Gebäude in der Wernerstraße. Hier durchsuchte er mehrere Behältnisse. Ob etwas entwendet wurde, steht derzeit noch nicht fest. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren am Tatort. An den Fensterscheiben entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro.

Kirchheim (ES): Verkehrsunfall aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit

Ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Samstagmorgen auf der Plochinger Straße in Fahrtrichtung Wernau ereignet hat. Ein 23-jähriger PKW-Lenker kam gegen 01.05 Uhr in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, schlitterte über eine nasse Wiese, prallte gegen eine Steinmauer und kam schließlich quer neben der Fahrbahn zum Stillstand. Der Unfallverursacher wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Da eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum des Fahrzeugs gemeldet wurde, kam die Feuerwehr Kirchheim mit 17 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 18.000 Euro.

Tübingen (TÜ): Pedelec entwendet

Nach dem Diebstahl eines Pedelecs sind am frühen Samstagmorgen zwei Brüder einer Personenkontrolle unterzogen worden. Ein Zeuge beobachtete gegen 00.20 Uhr, wie die beiden Personen in der Gartenstraße ein mittels Zahlenschloss gesichertes Pedelec entwendet hatten. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Tübingen die beiden Personen im Alter von jeweils 34 Jahren und das entwendete Zweirad in der Wöhrdstraße antreffen. Gegen die beiden Männer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, das Pedelec wurde sichergestellt.

Rottenburg (TÜ): Vandalismus an mehreren Fahrzeugen

Insgesamt fünf Fahrzeuge sind am Samstagmorgen in der Bahnhofstraße und in der Hinteren Gasse mutwillig beschädigt worden. Ein 25-jähriger, unter Alkoholeinfluss stehender Mann, machte sich gegen 02.15 Uhr jeweils an den Scheibenwischern der parkenden Fahrzeuge zu schaffen. Nach einem Zeugenhinweis konnte der Täter durch eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Rottenburg auf der Josef-Eberle-Brücke festgestellt und in Gewahrsam genommen werden. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Eventuell wurden noch weitere Fahrzeuge beschädigt. In diesem Fall werden Geschädigte gebeten, sich unter der Telefonnummer 07472/98010 mit dem Polizeirevier Rottenburg in Verbindung zu setzen.

Albstadt (ZAK): Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitag gegen 21.30 in der Lautlinger Straße gekommen. Ein 25-jähriger Fahrer eines Pkw Audi befuhr den Kreisverkehr Lerchenstraße/Lautlinger Straße und bog in die Lautlinger Straße ab. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Stein. In der Folge kam der Audi ins Schleudern und prallte gegen einen weiteren Stein und einen Baum. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Bei Überprüfung der Fahrtüchtigkeit wurde durch die Polizei alkoholische Beeinflussung festgestellt, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Der Führerschein wurde einbehalten. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von circa 12.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen

Gerd Aigner
Telefon: 07121 942-2224

E-Mail:
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 71219 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.