POL-K: 200927-2-LEV Falscher Polizist warnt am Telefon vor “bevorstehendem Überfall”

27.09.2020 – 13:23

Polizei Köln

Köln (ots)

Gegenüber einer älteren Leverkusenerin (80) hat sich in der Nacht auf Sonntag (27. September) ein betrügerischer Anrufer als Polizeibeamter ausgegeben. Gegen Mitternacht klingelte bei der 80-Jährigen in Rheindorf das Telefon. Mit der perfiden Behauptung, noch in der laufenden Nacht würden nach Erkenntnissen der Polizei “drei bewaffnete Männer” in die Wohnung der Seniorin einbrechen, schüchterte der Anrufer die Rentnerin ein. Um ihren Schmuck und ihr Bargeld vor dem Zugriff der “äußerst gewaltbereiten Täter” zu schützen, solle sie ihre Ersparnisse einpacken und zu einem bestimmten Zeitpunkt vom Balkon werfen. Die Polizei werde das Geld für sie sicherstellen, log der Anrufer weiter. Verängstigt kam das Betrugsopfer dieser Aufforderung nach und alarmierte erst später die echte Polizei. Das Kriminalkommissariat 25 hat die Ermittlungen aufgenommen und appelliert: Niemals ruft die Polizei an und fordert Sie auf, Schmuck und Bargeld auszuhändigen oder zu hinterlegen! Legen Sie bei solchen Anrufen sofort auf und wählen Sie anschließend die 110! (cg)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Jochen Behr

Redakteur

Jochen Behr has 74953 posts and counting. See all posts by Jochen Behr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.